Echo Station

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echo Station
Überblick (Stand:?)
Position: GEO
Eigner: umstritten

Echo Station, ehemals Halo Station, ist eine besetzte Raumstation auf einem geostationären Orbit, die als Weltraumfreihafen fungiert, sich rechtlich allerdings im Besitz von NeoNET befindet. Gegenwärtig versucht der Konzern die Station zwangsräumen zu lassen.

Geschichte

Die damalige Halo Station gehörte zu den diversen Weltraum-Assets des Konzerns Harris-3M, der am 9. Mai 2017 die ersten Komponenten für die Station ins All schoss [1]. Am 8. Februar 2029 setzte der Crash-Virus die Station außer Funktion, und tötete alle, die sich an Bord befanden [2]. Nachdem der Pionier der privat-wirtschaftlichen Raumfahrt im Gefolge des Crashs unterging, gab Fuchi Industrial Electronics, deren Raumfahrtsparte nominell auf verschiedene ehemalige Aktiva des in Konkurs gegangenen Megas Anspruch erhob, die Station faktisch auf. Diese wurde daraufhin von unabhängigen Raumfahrern und Weltraumschrottsammlern besetzt, die sie in der Folge wieder instandsetzten, sie in "Echo Station" umbenannten und als Weltraumfreihafen nutzten.

Seit NeoNET als Rechtsnachfolger von Fuchi Americas und Novatech in den 2070ern seine Ansprüche auf die Station angemeldet hat, versucht der Konzern, diese zwangsräumen zu lassen. Der Konzerngerichtshof hat jedoch mit seiner ersten Entscheidung im Jahr 2075 den Einsatz seines Space Rescue Teams zu diesem Zweck abgelehnt, da die Besetzersituation per Definition kein "Notfall" ist, der dem Zweck der Einheit entspräche, und die Probleme, die die NeoNET-Tochter Fuchi Orbital mit den Besetzern hat, zu einer Privatsache des Konzerns erklärt.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Sixth World Almanac S. 30
  2. Sixth World Almanac S. 47

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks