Bitburger Holding AG

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bitburger Holding AG
Überblick (Stand: 2078)

Markenlogo komp 4c 72dpi rgb.jpg

Mutterkonzern:
Carlsberg-Heineken (Aztechnology)
Hauptsitz:
Gerolstein, Westrhein-Luxemburg, ADL
Branche: Getränke
Konzernstatus: Tochterfirma

Die Bitburger Holding AG ist ein deutscher Brauerei-Konzern, und ist heute Teil der Carlsberg-Heineken-Sparte von Aztechnology.

Geschichte

Die Brauerei wurde 1817 durch den damals 33-jährigen Brauer und Gutsbesitzer Johann Peter Wallenborn, dessen Vater bereits als Brauer tätig war, in Bitburg in der Eifel gegründet. Das Familienunternehmen wuchs das gesamte 19. und 20. Jahrhundert hindurch, und wurde bereits 1979 als Kommanditist Anteilseigner des Gerolsteiner Mineralbrunnens. 1990 erfolgte die Gründung der Holding als Dachunternehmen für die diversen Tochterfirmen.

Durch den Cattenom-GAU verlor Bitburger 2008 seinen Hauptsitz, da sich Bitburg nun im abgeriegelten Bereich der nun entstandenen SOX befand. Das Unternehmen verlegte seien Sitz deshalb ins nahe gelegene Gerolstein. 2017 übernahm die damals noch eigenständige Bitburger-Holding die Brauerei Veltins samt der «Dursty»-Getränkemarktkette, die eine 100%ige Veltinstochter und schon damals in der Bundesrepublik allgegenwärtig war. Ab den 2060ern wurde die Bitburger-Holding dann Teil der Aztechnology-Tochter Carlsberg-Heinecken Breweries.

Produkte

Die Bitburger Holding produziert etliche alkoholfreie Getränke wie Mineralwasser, Schorlen und Limonaden, aber auch Bier und Biermixgetränke über ihre verschiedenen Marken wie etwa Bitburger und Veltins.

Struktur

Tochterfirmen

Gerolsteiner Brunnen GmbH 
Deutschlands führender Mineralwasserhersteller
Veltins GmbH 
Brauerei. Leitet die Dursty-Getränkemarktkette. Ihre Schließung durch Aztechnology nach der Bitburger-Übernahme scheiterte am Protest der Kundschaft.



Quellenindex

Weblinks