Benandanti XXV

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benandanti XXV ist eine magische Gruppe, die sich der Erforschung der Mysterien der Sechsten Welt widmet und vom Großen Drachen Schwartzkopf gesponsert wird.

Beschreibung

Faktisch sind die Benandanti XXV eigentlich keine einzelne Gruppe, sondern bestehen aus einer Vielzahl von Zellen rund um den Globus, die einer ebenso großen Vielfalt unterschiedlicher, magischer Traditionen folgen. Sie dienen dem Wissensdurst des Großdrachen, in dem sie Artefakte und magische Bücher für dessen im Aufbau befindliche, magische Universitätsbibliothek sammeln, Beschreibungen von magischen Ereignissen und Stätten der Macht anfertigen, erwachte Spezies kategoriesieren usw.

Die ursprüngliche Gruppe hat ihr Zentrum in Prag im Umfeld der Karlova, und gilt als wichtigster magischer Studienkreis, der dem Paradigma der Vereinigten Magietheorie folgt, dessen Verbreitung von Schwartzkopf aktiv gefördert und unterstützt wird.

Shadowtalk Pfeil.png ...obwohl man in verschiedenen Publikationen und Verlautbarungen der Vereiniger lesen kann, daß deren Anhänger die im europäischen akademischen Apparat so verbreiteten Studienkreise als "hermetozentrische Konzept" eigentlich ablehnen...
Shadowtalk Pfeil.png Mag-o-Crater

Kontroversen

Häufig macht Schwartzkopf - wenn er magische Forschungen an verschiedenen Universitäten oder im Rahmen von konzernunterstützten Projekten wie etwa in Karlsruhe fördert - eine Beteiligung der Benandanti XXV zur Bedingung. Dies stößt bei den Geförderten häufig auf wenig Gegenliebe, da gerade konkurrierende Universitäten und Konzerne die Gruppe verdächtigen, für Schwartzkopf magische Industriespionage zu betreiben, und Forschungsergebnisse abzuschöpfen.

Gleichzeitig macht die enge Verbindung der Benandanti XXV die Forscher der Gruppe im Drachenkonflikt der 2070er zur potentiellen Zielscheibe. - So wurde etwa ein Team der Benandanti unweit von Karlsruhe mit seinem Bus in einen schweren Autounfall verwickelt und die Mitglieder mutmaßlich vom polnischen Drachen Całożerca‎ verschleppt. Dieser wollte scheinbar Schwartzkopf im Auftrag des Großdrachen Alamais mit dieser Tat nötigen, seine erklärte Neutralität im Drachenkonflikt aufzugeben, und Position zu beziehen.


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks