Telestrian Industries Corporation

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Telestrian Industries Corporation
Überblick (Stand: ?)
Abkürzung: TIC
Hauptsitz: Portland, Tír Tairngire
Branche: Biotech
Chief Executive Officer: Marie-Louise Telestrian
Rating: AA
Hauptaktionäre:
95% Familie Telestrian
5% Tír Tairngire

Telestrian Industries Corporation (auch Telestrian Industries, kurz TIC) ist ein Double-A-Konzern mit Hauptsitz in Portland, Tír Tairngire. Er gilt als einer der aggressivsten Konzerne im Tír und gehört mehrheitlich der Familie Telestrian.

Geschichte

Telestrian Industries-Tochter BioLogic und ihr Top-Exec Timothy Telestrian waren in Seattle in einen Skandal unter Beteiligung korrupter Offizieller von Lone Star verwickelt, bei dem eine magisch-aktive Biowaffe an der Straßengang der Cutters getestet wurde. Die Vorgänge, bei denen die Seattler Cutters nahezu ausgelöscht wurden, wurden durch den Lone Star-Beamten Wolf Larson alias Lone Wolf aufgedeckt, der zu diesem Zeitpunkt undercover bei der Gang ermittelte. Ursache hierfür war ein Machtkampf Timothys mit seinem Vater innerhalb des Unternehmens, bei dem es - ursprünglich - darum ging, dass Timothys Cousine Lynne Telestrian bei der Besetzung eines Chefsessels bei Novalis Optical Technologies - einer weiteren Tochter des Telestrian-Konglomerats - vorgezogen worden war.[1]

Erst im Jahre 2065 akzeptierte Telestrian Industries einige externe Investoren, deren Identität jedoch nicht bekannt ist, da die Gesetze des Tír Konzerne in Privatbesitz nicht verpflichten, derartige Informationen offen zu legen.

Zu Beginn der 2070er gilt Telestrians neueröffnetes MacTaggert Research Institute in Seattle führend in der metagenetischen Forschung. Es meldet massenweise neue Patente an und steht im agressiven Wettbewerb mit Evo um die besten Absolventen der Seattler Universität.[2]

Emergenz

TIC stieg relativ spät in die Forschung rund um das Technomancer-Phänomen ein und rekrutierte dafür eine außergewöhnliche Menge an Akademikern und Wissenschaftlern, die man von kleineren Konzernen abwarb. Mit diesen stampfte der Konzern ein neues Projekt aus dem Boden, welches sich der Erforschung von organischen Computern und Bioprozessoren mit einer KOnzentration auf Implantationsanwendungen befasste. Mit Hinblick auf die Ablehnung von Cyberware hatte der Konzern jedes Interesse an Technomancern als das fehlende Glied zwischen Mensch und Maschine. Einigen Gerüchten zufolge soll Telestrian Industries dabei vorsichtige Verhandlungen mit Universal Omnitech gestartet haben, um gemeinsam an dem Projekt zu forschen.[3]

Geschäftsprofil

Schätzungsweise die Hälfte aller Umsätze des TIC-Konglomerats wurde zumindest in den 2050ern mit Gen- und Biotechnologie erzielt, was genmanipuliertes Saatgut, Nutzpflanzen und -tiere, Bioware und selbst Biowaffenforschung für das Militär Tír Tairngires mit einschließt.

Gerüchte, die TIC mit dem elfischen Laésa-Syndikat in Verbindung bringen, könnten möglicherweise auf versuchten Rufmord durch Aztechnology-Angestellte zurückzuführen zu sein.[2] Andererseits ist bekannt, dass Telestrian über die "elfische Mafia" Ausschau nach geeigneten Magiern ohne SIN hält, die sie in ihr Ausbildungsprogramm aufnehmen können.[4]

Leitung

Alle höheren Führungspositionen sind mit Familienmitgliedern der Telestrians besetzt. Im Planungsausschuss des United Corporate Council in Seattle wird Telestrian Industries 2070 von Alain Telestrian vertreten, der diesen Posten auch 2060 bereits inne hatte.[2]

Besitzer

95% des Konzerns gehören der Familie Telestrian (5% zur Sicherheit der Regierung).

Wichtige lokale Aktivitäten

Herzogtum Pomorya

TIC hat seinen Regionalsitz in Strelasund, der auch für die ADL zuständig ist. Geleitet wird sie von Aisling Telestrian, der 25-jährigen Tochter von Thomas Telestrian. Die Regionaldivision kümmert sich um Marketing und Vertrieb und es werden vor allem Lebensmittel aus dem Tír in die ADL exportiert. Außerdem sind noch einige Tochterunternehmen vor Ort präsent.[5]

Vor allem Telestrian Biotechnologies, welches eine Gensaat-Fabrik unterhält und eng mit Reanka Agritech und Renaka Eco-Farming zusammenarbeitet, die gleichzeitig auch die Hauptkunden sind. Telestrian züchtet außerdem einige Bakterienstämme und Bakteriophagen für Reanka Envirodesign. Man weiß nicht, wofür diese gedacht sind oder ob sie die Bakterien sind, die die Ostsee gereinigt haben, allerdings hält man diese Option für eher unwahrscheinlich. In jedem Falle hatten schon einige Parteien versucht, die Transporte von Telestrian an die Biolabore von Reanka Industries abzufangen.[5]

Eine weitere vor Ort präsente Tochter ist NeuroTech Computing, welche hauptsächlich Expertenprogramme, Agentenprogramme, Intrusion Countermeasures und neuronale Netzwerke programmiert. Produkte werden vor Ort und in die ADL verkauft und der Konzern betreibt hier auch seine deutschen Serverfarmen. Eine Programmierabteilung ist hier vor Ort nicht zu finden, dafür schaut man umso interessierter, was die Konkurrenz bei Erika in Skandinavien und Proteus im Rømø-Arkoblock so treibt.[5]

Zu Guter Letzt ist auch die Telestrian Banking Corporation vor Ort vertreten, die sich hier Telestrian Bank nennt. Die Tochtergesellschaft arbeitet eng mit der Finanzsparte von Sarentin Incorporated Assets im Bereich Anlagen und Fonds zusammen. Das meiste Geld, was TBC verwaltet, landet so in Tír Tairngire und schließlich bei der Mutter TIC. Anlagen sind langfristig, sodass auch das Geld der weniger Reichen gern bei der TBC landet.[5]

Struktur

Tochterfirmen

Aeon Pathways[6]
BioLogic Technologies[1] 
Präsident: Timothy Telestrian
GeneSec[6]
Green Arrow Industries[6]
Lotus Eaters Entertainment[6] 
Trideo. Von Kokura Biotechnology Inc. übernommen.
Lyric of Portland[7] 
Modelabel
MacTaggert Research Institute[8] 
Forschungsinstitut in Seattle
NeuroTech Computing[9] 
unter Leitung von Thomas Telestrian
Novalis Optical Technologies[1] 
unter Leitung von Lynne Telestrian
Nova Vita Biotechnologies[1] 
wurde von Timothy Telestrian kontrolliert und betrieb angeblich in Christmas Valley Biowaffenforschung für das Tír-Militär
TELE[10] 
Trideosender
Telestrian Banking Corporation[11] 
Bank
Telestrian Biotechnology[9] 
unter Leitung von Marie-Louise Telestrian
Willamette Orchards[12] 
Verarbeitet und verfeinert Laés

Abteilungen

South Pacific Operations 
die Zweigstelle hat ihren Sitz auf Hawaii, Präsident und CEO war 2056 Chantal Monot [13]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch


Weblinks