Ollamalitzli

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ollamalitzli (auch bekannt als Court Ball bzw. Hofball) ist ein Ballspiel aus Mittelamerika, welches auf ein rituelles Spiel der Maya zurückgeht. Es wird fast ausschließlich in Aztlan gespielt. Die Brutalität des Spiels sowie die Gerüchte, dass der Kapitän des jeweiligen Gewinnerteams den Göttern geopfert wird, haben sogar dazu geführt, dass die Übertragung von Spielen außerhalb von Aztlan meist verboten ist. Sie sind nur über Piratenkanäle - oder den Aztechnology-Satellit Deathstar-9 zu empfangen.

In den 2070ern gewinnt Ollamalitzli allerdings auch außerhalb von Aztlan zunehmend Anhänger, und mittlerweile spielen auch mehrere Mannschaften aus den NAN sowie ein New Yorker Team in Aztechnology-Besitz in der Aztlan Court Ball Union (ACBU). Die Spiele werden außerhalb Aztlans aber immer noch in der Regel nur verschlüsselt im Pay-TV übertragen, und für die Entschlüsslelung ist eine Erwachsenen-SIN erforderlich.

Aufbau des Spielfeld und Regeln

Das Spielfeld sieht von oben wie ein auf die Seite gelegtes H aus. An beiden Enden des Feldes ist eine Zielzone. Im Allgemeinen ist das Spielfeld vertieft in der Erde angelegt, die Zuschauer stehen oder sitzen am oberen Rand bzw. der dort aufgebauten Tribüne. Die Wände sind ca. 10 Meter hoch und nach innen geneigt. Der Ball bleibt damit auch im Spiel, wenn er von den Wänden abprallt oder wegrollt.

Ziel ist es, einen Ball aus Kautschuk durch einen der beiden links und rechts im Verbindungsgang angebrachten Steinringe zu bringen. Die Ringe sind hochkant angebracht, die Öffnung des Ringes ist nur unwesentlich größer als der Ball.

Pro Mannschaft gibt es drei Spieler. Der Ball darf nur mit den Hüften, Ellbogen und Knien berührt werden. Das Berühren des Balles mit Hand oder Fuß verursacht Punktabzug. Punkte gibt es, wenn es einer Mannschaft gelingt, den Ball in die Endzone des Gegners zu schlagen oder wenn es dem Gegner nicht gelingt, den Ball zurück oder einem Mannschaftskameraden zu spielen, nachdem er höchstens einmal aufgesprungen ist.

Das Spiel ist beendet, wenn eine Mannschaft sieben Punkte hat oder es einer Mannschaft gelingt den Ball durch einen der Ringe zu schlagen (was beinahe unmöglich ist).

Cyberware darf unbegrenzt verwendet werden, es gibt keine Einschränkungen für Adepten. Die Verwendung von Cyber-Nahkampfwaffen, Messer, Knüppel und Elektroschockern ist erlaubt.

Da die Spielkleidung sich traditionell auf Leinenkleidung, Lederbänder um Hand- und Fußgelenke und Federn beschränkt, sind schwere Verletzungen oder Todesfälle die Regel. Es gibt weder Time-outs noch Penalities und maximal drei Auswechslungen pro Team und Spiel.

Bekannte Teams

  • «Ensenada Eagles» - Sieger 2049
    Teamcaptain Lopez starb bei einem Flugzeugabsturz
  • «Zempoala Cats» - Sieger 2050
    Teamcaptain De Brize aus Haiti fiel einem Drive-by-Shooting durch Go-Gangs in Veracruz zum Opfer
  • «Tenochtitlán Jaguars» - Sieger 2051 und 2052.
    Chamac, der Teamcaptain von '51 ertrank an einem Strand in Cancun und sein Nachfolger, Xochitalco, Teamcaptain von '52 starb durch Selbstmord, wobei er verkündete, er widme seinen Sieg und Tod Tezcatlipoca.
  • «Tenochtitlán Pacers» - gilt ebenfalls als Star-Mannschaft,
    ihr Stammlokal ist der Verrückte Heulende Coyote in Tenochtitlán.
  • «Monterey ?» hatte am 05.04.2053 ein Grudge Match gegen eines der Teams aus Tenochtitlán.
    Ein Starspieler bei Monterey, dem der gegnerische Spieler Otiz versprach, er werde das Feld im Leichensack verlassen, war Xomotec.
  • «The Warriors» - Team aus New York im Besitz von Aztechnology
  • «Sioux Scalpers» - Team aus der Sioux Nation, dessen Spieler als Fanatiker gelten und mit den Wildcats trainieren
  • «Denver Warpath» - NAN-Team aus Denver


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks