Gabrielshund

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gabrielshund
(Canis mutabilis)

Critter Gabriel Hound.jpg

© FanPro
Besonderheit Gestaltwandler
Gründerart  ?
Verbreitung Nordamerika, Europa

Der Gabrielshund (engl. Gabriel Hound, Canis mutabilis) ist ein hundeartiger Critter, der er eine menschenähnliche Gestalt annehmen kann.

Merkmale

Der Gabrielshund ähnelt einem großen, menschenähnlichen Hund. Seine Schulterhöhe beträgt ca. 1m und es gibt ihn in vielen verschiedenen Farbvarianten. Er besitzt die Fähigkeit thermographisch zu sehen und hat extrem scharfe Sinne. Zumindest kurzfristig ist er ziemlich kräftig und enorm reaktionsschnell. Seine deutlichste Schwäche ist eine leichte Sonnenlicht-Allergie.

Die Gestaltwandlungsfähigkeiten des Gabrielshundes sind begrenzt, das heißt er kann vorübergehend Menschengestalt annehmen und sich auf die Hinterbeine aufzurichten, ist jedoch weder fähig, menschliche Sprache zu imitieren noch aufrecht zu gehen, und kann daher bestenfalls oberflächliche Beobachter täuschen. Allerdings wurden - etwa in Chicago - schon Gabrielshunde beobachtet, die mittels eines alten Einkaufs- oder Kinderwagens oder ähnlichem das Problem der fehlenden Beherrschung des Aufrechten Gangs kompensiert haben, und sich teilweise sogar in Lumpen oder gefundene, alte Kleidungsstücke hüllten, um den Betrachter noch besser zu täuschen.

Shadowtalk Pfeil.png ...so können sie auch noch auf 5 m Entfernung glaubhaft als besonderns armseelige, heruntergekommene Obdachlose durchgehen, und von denen gibt's in Chi-Town schließlich jede Menge!
Shadowtalk Pfeil.png Slumlord '72

Lebensweise

Gabrielhunde sind nachtaktive, in Städten lebende, Fleischfresser, die sich von Teufelsratten und anderen Stadttieren ernähren. Zudem sind sie dafür bekannt, dass sie schwache oder kranke Menschen bzw. Metamenschen töten. Obwohl Gabrielshunde eigentlich als Einzelgänger gelten, sind sie aber manchmal trotzdem in kleinen Rudeln unterwegs. Im verwilderten Chicago nach der Bug City-Katastrophe und der Aufhebung der Quarantäne führen einzelne Gabrielshunde - ebenso, wie Angehörige anderer erwachter Hundespezies - ganze Rudel von mundanen, verwilderten Hunden an.[1]

Vorkommen

Man findet sie in den meisten Städten Nordamerikas. Sie kommen aber auch in Europa, einschließlich der Schweiz vor - speziell in heruntergekommenen Peripherien der Plexe.[2]

Verhältnis zur Metamenschheit

Während ihre - begrenzte - Gestaltwandlerfähigkeit im Sicherheitsgeschäft nicht von sonderlichem Nutzen ist, können sie in der Hand eines magisch aktiven, fähigen Tiertrainers auf Grund ihrer übrigen Stärken zu effektiven Wachtieren ausgebildet werden.

Shadowtalk Pfeil.png Gestaltwandlerfähigkeit im Sicherheitsgeschäft nicht nutzbar? - Das ist blos eine Frage von ... mhh kreativer Taktiken! - Ich weiß, dass meine ehemaligen Kollegen der Magie-Abteilung bei ProSecuritas, die mit der Sitte zusammen gearbeitet haben, die Biester als Köder benutzt haben, um Beweise gegen ein paar Ganger zu bekommen, die ihre Finger im Mädchenhandel und in der Chipproduktion hatten...
Shadowtalk Pfeil.png Phönix - Manche Bullen BEISSEN eben doch...
Shadowtalk Pfeil.png Als Köder? - Für Mädchenhändler und BTL-Produzenten? Wuhahahaha...

< play:Ablach.wav >
Schätze die Aufnahmen der Typen, als die Hundchen wieder ihre normale Form angenommen haben fallen unter die Rubrik der 10 Kriminellen mit dem blödesten Gesichtsausdruck...

Shadowtalk Pfeil.png Cop-Shop Law, Order & Bussiness
Shadowtalk Pfeil.png Zugegeben. - Die Nummer hat was... Phantasie sowieso - und so pervers, dass es fast schon wieder cool ist... Aber bei den Djorovics, hier bei uns in München, hätten sie das nicht probieren dürfen. - Denen ihre Anwälte hätten die Beweisaufnahmen in der Luft zerpflückt, und der magische Tiertrainer könnte jetzt mit ein paar psychotischen Schreckhähnen in Dachau Streife gehen. ... Natürlich nur, falls er nicht eine Nebenrolle «Lötkolbenmassaker III» oder ein Bad in der Isar mit Betonschlappen bekommen hätte...
Shadowtalk Pfeil.png Dirndl 2000 - küss die Hand' Servus und Pfueti

Skrupellose Konzernvertreter haben sogar schon (mindestens) einen Gabrielshund mit Dikote überzogenen Zähnen ausgestattet - wie Mitglieder der Awakened Liberation Front (ALF) zu ihrem Pech feststellen mußten.[3]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Krisenzonen S. 39
  2. Chrom & Dioxin S. 89
  3. Feind meines Feindes S. 15

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks