Bug City

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Containment Zone)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Containment Zone (CZ) war die Bezeichnung für die Quarantänezone, die, nachdem Chicago von Insektengeistern überrannt worden war, zwischen 2055 und 2058 rund um Downtown Chicago bestand. Die CZ bzw. Chicago selbst war in den Schatten bald nur noch als Bug City bekannt.

Geschichte

Schon vor der Errichtung der Quarantäne hielten sich mehrere verschiedene Insektengeisterschwärme in Chicago auf. Durch ein Team Knight Errants wurde allerdings das Hauptnest der Ostküste aufgebrochen und die dort vorhandenen Insektengeister schwärmten durch diesen Angriff enttarnt in der ganzen Stadt aus um sich neue Verstecke zu suchen.

Shadowtalk Pfeil.png Ja, es war nur ungewöhnlich, weil die ganzen verschiedenen Insektengeister sich nicht gegenseitig platt gemacht haben, die haben zusammengearbeitet die Drecksviecher
Shadowtalk Pfeil.png Kiba

Die Regierung verhängte als Reaktion auf eine so große Zahl Insektengeister eine Quarantäne über die Stadt. In der Stadt machten sich die Geister über die Menschen her, entweder wurden die Menschen getötet oder verschleppt um in ihnen neue Insektengeister heranzuzüchten.

Der Capo der Chicagoer Mafiafamilien, die mit anderen in der Containment Zone eingeschlossenen Syndikaten und Gangs sowie den Bürgerwehren und Privatarmeen der Warlords, die sich rasch bildeten, um den Schwarzmarkt innerhalb der Quarantänezone kämpften, Jimmy "Tools" O'Toole, kam angeblich bereits in der ersten Woche der Quarantäne ums Leben, was ein herber Schlag für den Mob in Nordamerika war. Seine Geschäfte - namentlich die außerhalb der eingeschlossenen und abgeriegelten Stadt - wurden von der Commissione der Aufsicht von Don Leo "der Löwe" McCaskill aus Milwaukee unterstellt. Von den großen, in ganz Nordamerika agierenden Gangs der ersten Liga haben sowohl die «Ancients» als auch die «Cutters» den Kontakt zu ihren Chapters in Chicago verloren.[1]

Knapp eine Woche nach der Aufnahme der Quarantäne traf eine Gemeinschaftsdelegation aus Tír na nÓg und Tír Tairngire bei Präsident Steele ein, um mit ihm diese gefährliche Lage zu besprechen und man riet Steele, ganz Chicago mit einem hoch wirksamen Pestizid zu besprühen, um die Insektengeister zu vernichten.

Shadowtalk Pfeil.png Ja, ich habe auch davon gehört, in den Schatten wird auch gemunkelt, dass Lofwyr Steele, per Telefon, auch zu dem Pestizid-Einsatz geraten hat. Das muss man sich mal vorstellen, der rät ihm das einfach am Telefon, was sich so ein Drache rausnehmen kann.
Shadowtalk Pfeil.png Nebelpfote

Allerdings konnte ein Sondereinsatzkommando von Knight Errant das Hauptnest der Insektengeister vorher mittels eines taktischen Sprengkopfes zerstören. Da die Insektengeister jedoch nicht vernichtet waren, wurde die Quarantäne bis 2058 aufrecht erhalten, als Knight Errant mit dem von Ares Macrotechnology neu entwickelten Wirkstoff Strain-III-Beta die Bugs effektiv bekämpfte. Dabei löschten sie allerdings - als Kollateralschaden - auch gleich noch fast alle Ghule und eine Menge magisch aktiver Bewohner aus, und machten Chicago einem Ort, den Magier und Schamanen praktisch nicht mehr betreten konnten.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Unterwelt-Quellenbuch S. 33-34, 103-104

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch


Sonstige

Deutsch Englisch