Aztekische Tradition

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aztekische Tradition
Überblick
Grundlagen:
Nagualismus, Aztekische Religion
Verbreitung:
Aztlan

Die Aztekische Tradition ist eine magische Tradition, die auf einer dem Schamanismus verwandten spirituellen Praxis, dem Nagualismus beruht, aber auch Elemente der Religion der Azteken beinhaltet. Die Praktizierenden der Tradition werden Nahualli genannt. Während einige Nahualli Priester des in Aztlan praktizierten neo-aztekischen Kultes sind, gibt es andere, die ihre Magie unberührt davon ausüben.

Inhalte

Das Pantheon der aztekischen Religion, der Opferkult und andere kulturelle Aspekte beeinflussen die aztekische Tradition zwar, aber zentraler ist der Nagualismus, der Glaube an einen Schutzgeist, den Nagual, den jeder Mensch besitzt und der in Tiergestalt auftritt.

Schutzpatron

Der Nagual ist eng mit dem Menschen, zu dem er gehört, verbunden und stellt so eine Art Seelenzwilling dar. Der Nahualli kann durch diesen Tiergeist in Kontakt mit der Geisterwelt treten. Anders als etwa Totems im Schamanismus ist der Schutzpatron aber individueller und repräsentiert den mit ihm verbundenen Nahualli mehr als etwa typische dem Tier selbst zugeschriebene Eigenschaften.

Auch den aztekischen Göttern wird ein solcher Seelenzwilling zugeschrieben.


Quellenindex

Deutsch Englisch