Aztechnology-Pyramide

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von Aztechnology Pyramide)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aztechnology-Pyramide
Überblick (Stand: 2079)[1]
Kurzbeschreibung:
195 m breite und tiefe, 300 m hohe Stufenpyramide.
Lage:
Aztechnology Northwest-Komplex, Broadway Avenue East & East Harrison Street, Capitol Hill, Downtown, Seattle
Koordinaten:
47°37'19.2" N, 122°19'00.5" W (GM), (OSM)
Besitzer: Aztechnology
Sicherheit: 1000 Leoparden-Gardisten, ca. 250 Aztechnology Corporate Security-Gardisten.

Einstufung: AAA

LTG-Nr.: 2206-AZTECH
GeoPositionskarte Seattle Downtown.png
Markerpunkt rot padded.png

Die Aztechnology-Pyramide (engl. Aztechnology Pyramid) ist das Zentralgebäude des Aztechnology Northwest-Komplexes in Seattle Downtown.

Geschichte

Der Bau der Aztechnology-Pyramide begann 2022.[2]

Lage

Die Aztechnology-Pyramide ist zentral und etwas nach Osten versetzt im Aztechnology Northwest-Komplex gelegen. Sie ist das mit Abstand höchste Gebäude in dieser großen Konzernenklave.[3] Die Konzern-Welt der Pyramide und des Aztechnology Northwest-Komplexes sind ein krasser Gegensatz zu Capitol Hill, auch wenn die Nachbarschaft sich langsam berappelt, und nicht mehr ein Ort ist, wo man damit rechnen muss, für seine Schuhe ermordet zu werden.[4]

Beschreibung

In der Aztechnology-Pyramide befindet sich das Hauptquartier von Aztechnology Northwest.[5] Häufig wird das Gebäude mit dem ganzen, weitläufigen Northwest-Komplex gleichgesetzt, ist aber nur das Zentralgebäude davon. Die Struktur ist einer aztlanischen Teocalli nachempfunden, 195 Meter im Quadrat am Sockel, und 300 Meter hoch.[3]

Ihr Anblick in der Nacht ist ein beliebtes Touristenziel, und so wird der Komplex nachts von Helikoptern und Luftschiffen umschwärmt wie eine Straßenlaterne von Motten.[3] Nebenbei bietet die Pyramide auch geführte Touren im Inneren, die aber wenig mehr tun, als Touristen mit Special Effects zu beeindrucken und sie dann durch haufenweise Aztechnology-Verkaufsräume zu schleusen.[6]

Architektur

Die Pyramide ist mit riesigen Fresken aztekischer Helden, Götter und Monster verziert, die aus künstlichem Quartz bestehen, der von computerkontrollierten Industrielasern graviert wurde. Diese insgesamt 80 je 10 Tonnen schweren Teile wurden maßgefertigt für Aufhängungen in der Struktur des Gebäudes, wo sie dann aufwändig eingehängt und mit speziellen Superklebern fixiert wurden. Tagsüber sehen die Fresken wie große, graue Steinplatten aus, aber nachts, bestrahlt mit Licht von der Innenseite des Gebäudes, erstrahlen sie in hellem Glanz, was die dargestellten Figuren hervorhebt und die Pyramide von allen Bauwerken außerhalb abhebt.[3] Zu bestimmten Feiertagen strahlen sie auch in anderen Farben, etwa blutrot.[5]

Bewohner

Wie viele solche Strukturen, ist die Aztechnologypyramide eine kleine Welt für sich. Die Angestellten in den oberen Etagen können hier leben, wohnen, arbeiten, und einkaufen, ohne das Gebäude je verlassen zu müssen. Das ist natürlich auch die Intention, denn so kann man sich sowohl die Sicherheitsprobleme leitender und wichtiger Angestellter in der Außenwelt ersparen, wie auch die eigenen Leute besser kontrollieren und Abwerbungen vermeiden.[7]

Um sich in den nur für Konzernürger zulässigen Bereichen aufhalten zu dürfen, muss man einen speziellen RFID-Tag bei sich tragen, der einem Aufenthaltsbefugnis gibt - normalerweise für einen eng umgrenzten Bereich, in dem man lebt und arbeitet, und nicht mehr. Zudem werden diese Schlüssel etwa jede Woche (von den angestellten in der Regel unbemerkt) neu vergeben, so dass gestohlene Codes nur eine kurze Zeit für potentielle Einbrecher nutzbar bleiben.[7]

Es gibt 6 Krankenhäuser in der Pyramide, die sich sowohl um die Bewohner, als auch um die Angestellten kümmern.[3]

Stockwerke

Inklusive dem Tempel hat die Aztechnology-Pyramide 73 Stockwerke, von denen die meisten nicht öffentlich zugänglich sind.[7]

73. Stock, "Der Tempel"

In diesem baulich als "Tempel" gestalteten und damit vom Rest der Pyramide deutlich abgesetzten Stockwerk befindet sich das riesige, luxuriös gestaltete Büro des Vizepräsidenten Aztechnologys für den Nordwest-Bereich, sowie die Büros seiner Sekretärinnen und seines Stabs. Außerdem ist hier auch ein riesiger Konferenzsaal für Treffen des Vorstands von Aztechnology Northwest, der auf dem neuesten stand der Technik gegen jede Form des Belauschens abgeschirmt ist, und im Außenbereich ein großes Landepad für Kipprotormaschinen, Cityhopper und Helikopter.[8] Bauliche Sicherheitsmaßnahmen schließen nicht nur Hüter und Wachgeister ein,[7] sondern auch Luftabwehrgeschütze und Raketenwerfer, die elegant in den Ecken des Dachs der Aztechnology-Pyramide verborgen sind.[8]

Anders als gerne behauptet, finden hier keine blutmagischen Rituale statt, auch wenn durchaus ab und an aztlanisches Brauchtum auf dem Helipad zelebriert wird.[9]

71. und 72. Stock

Hier befinden sich die Büros der Vorstandsmitglieder von Aztechnology Northwest und ihrer jeweiligen Stäbe. Die Büros sind mit allem erdenklichen Luxus ausgestatet.[8]

65. bis 70. Stock

Die Büros der hochrangigen Aztechnology-Execs befinden sich in diesen fünf Stockwerken. Auch hier wird nicht gespart und ist auch an Stab und Bedienstete gedacht, allerdings nicht ganz im Ausmaß der obersten Stockwerke. Jedes Büro hat allerdings immer noch sein eigenes angeschlossenes Jacuzzi.[8]

64. Stock

Dieses Stockwerk ist teils der mittleren Exec-Schicht, und teils den Sicherheitskräften gewidmet. Hier ist nicht nur ein Sicherheits-Kontrollraum, hier ist auch eine Einheit Leoparden-Gardisten stationiert, die beständig in Alarmbereitschaft ist und mit verborgenen Spezialfahrstühlen, die versteckte Zugänge auf allen Stockwerken ansteuern, jederzeit überall im Komplex schnell in Aktion treten kann.[8]

60. bis 63. Stock

Hier befinden sich Luxuswohnungen und Oberschichtsuiten für die unter den Execs, die auch gleich in der Pyramide wohnen.[8]

50. bis 59. Stock

In diesen Stockwerken wohnen die bescheidener lebenden Lohnsklaven und Execs unterer Stufen. Natürlich immer noch gut - besser, als die meisten Bewohner Capitol Hills.[8]

47. bis 49. Stock

Hier sitzen diverse kleinere Abteilungen und Tochterfirmen von Aztechnology in den zahllosen Büros unterschiedlichen Zuschnitts, die diese zwei Stockwerke belegen.[8]

45. und 46. Stock

Diese Stockwerke sind auch als "Twilight Zone" bekannt und berüchtigt dafür, dass hier magische Manifestationen auftreten. Hier leben, arbeiten und forschen Aztechnologys Magier. Es gibt Wohnungen, Labors, und große und ausgezeichnete magische Bibliotheken für verschiedene Traditionen.[10]

Die Labors sind oft wenig mehr als kahle Räume mit bunkerartig verstärkten Wänden, die innen mit Sensoren gespickt sind, um jede Millisekunde eines Versuchs einer Beschwörung oder eines neuartigen Zaubers aufzufangen. Erfolgreichen Magiern winkt nach so einem Experiment eine Beförderung oder zumindest beträchtliches Prestige. Weniger erfolgreiche Versuche werden von einem Team erfahrener Geisterjäger und Zauberbrecher beantwortet, das sich um etwaige unkontrollierte magische Effekte kümmert und die sterblichen Überreste des Magieforschers birgt.[10]

Neben den obersten Stockwerken ist die Sicherheit in keinem anderen Stockwerk so hoch wie in der "Twilight Zone", sowohl im physischen wie magischen wie Matrix-Belangen.[10]

40. bis 44. Stock

Diese vier Stockwerke beherbergen weitere, endlose Korridore voller Büros in verschiedenen Zuschnitten, in denen Lohnsklaven ihr Leben fristen.[10]

38. und 39. Stock

Hier befindet sich die zweite Mall Aztechnologys innerhalb der Pyramide; diese ist aber nur Konzernbürgern zugänglich.[10]

10. bis 37. Stock

Diese 27 Stockwerke sind vor allem niederen Lohnsklaven und anderen Büroarbeitern vorbehalten, die hier in diversen Großraumbüros lange Schichten schuften.[10]

Erdgeschoss bis 9. Stock

Im unteren Teil des Gebäudes befindet sich eine große, öffentlich zugängliche Mall.[10] Sie wurde erst nur im Erdgeschoss eingerichtet, aufgrund der Nachfrage dann aber auf die beiden darüber liegenden Stockwerke ausgeweitet.[9] Hier können Interessenten fast jedes verfügbare Aztechnology-Produkt kaufen, sich an der reichen Produktpalette des Konsumgüterkönigs der Sechsten Welt bedienen[5] - und das zu deutlich günstigeren Preisen als in Seattle sonst.[10]

Außerdem finden sich in den neun öffentlich zugänglichen Geschossen eine Reihe guter Restaurants, die meisten sind Aztex-Mex-Küche in einer ihrer Varianten.[5] Ansonsten befinden sich hier Konferenzräume, Büros und Säle, in denen Aztechnology öffentliche Präsentationen und Empfänge abhält VIPs empfängt und sich der Seattler Öffentlichkeit präsentiert. Dabei spart der Konzern nicht, die Räume sind großzügig gestaltet und eingerichtet die Decken hoch und alles eher von hoher Qualität.[10]

Untergeschosse 1 bis 3

Diese drei Kellerstockwerke beinhalten ein größtenteils Konzernangestellten vorbehaltenes Parkhaus.[10]

Untergeschosse 4 bis 7

Hier befinden sich die neben der Twilight Zone interessantesten Labors, denn hier sitzen Aztechnologys Produktdesigner und Reverse-Engineering-Labors. Sowohl neue Produkte wie auch Neuheiten der Konkurrenz werden hier untersucht; erstere vor allem, um zu entscheiden, wie man sie optimal verpackt und anbietet, um maximalen Gewinn zu erzielen; letztere um sie billiger nachbauen und auf den Markt werfen zu können, um die Konkurrenz zu attackieren und seine Marktanteile auszubauen.[10]

Untergeschosse 8 bis 10

Diese Untergeschosse sind geheimnisumwittert. Hier sind die meisten der Leoparden-Gardisten, die im Aztechnology Northwest-Komplex stationiert sind, kaserniert, die diese Stockwerke auch bewachen, und hier auch einen Fuhrpark militärischer Fahrzeuge unterhalten.[10]

Obwohl hier angeblich nichts produziert wird, sollen regelmäßig Trucks ankommen, die schwerbeladen in die beiden untersten stockwerke fahren und unbeladen wieder herauskommen. Zudem scheinen die Leopardengardisten hier immer mal in voller Kampfmontuer eingesetzt zu werden, zuweilen werden auch verletzte Gardisten wieder nach oben gebracht.[10]

Ein Gerücht ist, dass hier die Räumlichkeiten sind, in denen Aztechnologys Magier die finsteren, blutmagischen rituale durchführen, für die der Konzern in den Schatten berüchtigt ist.[9]

Sicherheit

In den oberen Stockwerken der Pyramide befinden sich diverse Luftabwehrbatterien, die alle Flugobjekte, die widerrechtlich in Aztechnologys Luftraum eindringen, abschießen. Sie sind allerdings verpflichtet, vorher mindestens eine dokumentierte Warnung abzugeben.[5]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Deutsch Englisch