Akane Ishino

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akane Ishino

Akane Ishino.jpg

© FanPro
Alter Mitte 40
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Nationalität japanisch
Tätigkeit Drachenübersetzerin

Der ehemalige Popstar Akane Ishino ist die Sprecherin des japanischen Großdrachen Ryumyo und durch ihre Öffentlichkeitsarbeit einer der Garanten für die anhaltende Popularität des Drachen in Japan.

Biographie

Ishino wurde in den 2010ern in Japan geboren. In ihrer Jugend war sie als Idoru über mehrere Jahre eines der absoluten Idole der japanischen Teenager und der feuchte Traum zahlloser Sararimen. Wie alle Idoru wurde auch sie in der Popularität bei den Japanern irgendwann von anderen Künstlern abgelöst und ihre Popstar-Karriere endete.

Vermutlich wäre sie danach in der Versenkung verschwunden, wenn nicht der Drache Ryumyo, der sie hatte singen hören, ihre Stimme und ihren Gesang als schlicht atemberaubend empfunden und Ishino durch seinen Verbündeten Jurojin den Vorschlag, seine Drachenübersetzerin zu werden, unterbreitet hätte. Sie stimmte zu, und bewies schnell, dass ihre Fähigkeiten über die Rolle der öffentlichen Stimme hinausgingen: Als Star in der Unterhaltungsbranche wußte sie über den Wert des öffentlichen Images, und dank ihrer Tätigkeit schnellte Ryumyos Popularität kometengleich in die Höhe. Zuvor hatten die Japaner Ryumyo als mächtigen, Großen Drachen respektiert, aber durch Akanes Wirken verehrte ihn nun das Volk, ohne indes mehr über ihn zu wissen als zuvor. Bald hatte Ryumyo dem Fujiyama als beliebtes Symbol Japans den Rang abgelaufen.

Auf persönliche Bitte Hitomi Shiawases hin ist Akane Ishino auf ihrer Hochzeit mit Kaiser Yasuhito zum ersten Mal, seit sie Ryumyos "Stimme" ist, wieder öffentlich in ihrer alten Profession als Sängerin aufgetreten.[1]

Image

Akane Ishino ist ein absoluter Medienprofi und sorgfältig mit der Pflege von Ryumyos aber auch ihres eigenen Images beschäftigt. Die Japaner lieben Akane als offizielle Repräsentantin des Drachen. So genießt sie neben dem Wohlwollen ihres Meisters in ihrer neuen Rolle die Bewunderung, die sie früher als Sängerin bekommen hat, und sonnt sich in ihrem Image als "die kleine jungfräuliche Prinzessin des Drachen". Sie versteht sich darauf, die Zuneigung der Massen in Sinne Ryumyos zu nutzen. Die hat nebenbei auch ihrer Musik zu neuer Popularität verholfen. In einem japanischen Musikladen, in dem einer ihrer alten Songs gespielt wird, nachzufragen, ob man ihn nicht abschalten könnte, ist ein sicherer Weg, sich bei den anwesenden Japanern unbeliebt zu machen.

Bei der Pflege ihres Image geht Ishino zum Teil sehr aggressiv vor. Und kann natürlich auch auf die Ressourcen von Ryumyo zurückgreifen, wenn ihr Bild in der Öffentlichkeit beschädigt zu werden droht. Ein unabhängiger Nachrichtensender in Tokio, beging zum Beispiel den Fehler, einen Kommentar auszustrahlen, in dem darüber spekuliert wurde, ob sie wirklich noch Jungfrau wäre. Er wurde keine Woche später von einem unbekannten Investor aufgekauft und dichtgemacht.

Tätigkeit

Ishino ist als Sprachrohr Ryumyos ständig im Trideo zu sehen, wird interviewt und tritt bei Veranstaltungen auf, um sicherzustellen, dass die Präsenz des Drachen im Bewußtsein der Japaner permanent aufgefrischt wird. Da sie die Unbeständigkeit des Publikums aus eigener Erfahrung kennt, tut sie alles, damit Ryumyo von der Öffentlichkeit nicht irgendwann so fallen gelassen wird, wie es ihr am Ende ihrer Gesangskarriere passiert ist.

Nicht zuletzt ist sie auch Ryumyos Vertreterin gegenüber der japanischen Regierung, während der Großdrache für den direkten Kontakt zum jungen Kaiser Yasuhito seinen Geistverbündeten Jurojin einsetzte, der auch für alle Kontakte zur Unterwelt, den Yakuza und den Schatten zuständig ist, mit denen Ryumyo aus Rücksicht auf sein Image öffentlich nicht in Verbindung gebracht werden will.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Shadows of Asia S. 80

Quellenindex

Deutsch Englisch