United Canadian and American States Navy

Aus Shadowhelix
(Weitergeleitet von UCAS Navy)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die United Canadian and American States Navy (UCAS Navy) ist die Marine der UCAS und eine Teilstreitkraft der UCAS Armed Forces.

Geschichte

Shadowtalk Pfeil.png Die berühmt-berüchtigten Navy SEALs sind - ebenso wie der Löwenanteil der US-amerikanischen U-Bootflotte - an die CAS gegangen...
Shadowtalk Pfeil.png Flagge Confederated States of America.png Southern Cross

Ausrüstung

Schiffe

  • USS Constitution [1][2]
  • Lucan, Richard A. Dean-Klasse, Lenkraketen-Fregatte
  • Voight, Richard A. Dean-Klasse, Lenkraketen-Fregatte

Fluzeugträger

  • Leviathan, Fluzeugträger [3]
  • Wolverine, Benett-Klasse, leichter Fluzeugträger
  • USS Colin Powell, Nuklear-Superflugzeugträger-Geschwader, stationiert in den Everett Naval Shipyards [4]
  • USS Koontz2052 das Flaggschiff des Nuklear-Superflugzeugträger-Geschwaders, stationiert in den Everett Naval Shipyards.[5]

U-Boote

  • USS New Hampshire
  • USS North Virginia
  • USS Manitoba
  • USS Seattle Metroplex

Stützpunkte

Sie unterhalten mit den Everett Naval Docks im Seattler Stadtteil Everett ihren einzigen Standort an der Westküste Nordamerikas, zu dem auch das Everett Naval Hospital gehört, das Mitte des 21. Jahrhunderts nicht mehr ausschließlich für Militärpersonal reserviert ist, sondern auch Zivilisten als Patienten aufnimmt.

Die Brooklyn Naval Yards im New York-Newark-New Jersey-Megaplex sind Stützpunkt der Atlantikflotte wie auch der UCAS Coast Guard, und beherbergen den Großteil der Schiffe der UCAS Navy, die keine Flugzeugträger sind.

Weiterhin existiert ein Stützpunkt in New London, Connecticut, der einer der letzten verbliebenen Liegeplätze für Atom-U-Boote der UCAS ist, und entsprechend scharf bewacht wird.[6]

Guantanamo Bay auf Kuba ist ebenfalls immer noch UCAS-Territorium, obwohl die Regierung die Einrichtung an Ares Macrotechnology verpachtet hat, deren Schiffe den Stützpunkt in den 2050ern gemeinsam mit jenen der UCAS nutzten.[7]

Angehörige der Navy


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks