Paydata

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paydata ist Runner-Slang für gestohlene Daten, die in den Schatten Geld bringen. Im Regelfall wird Paydata von Hackern (bzw. früher von Deckern) erbeutet, und dann über Schieber, schwarze Börsen oder illegale Online-Auktionen in Datahavens verkauft oder getauscht.

Händler

Manche Seoulpa-Ringe - wie etwa der Red and Yellow Ring - haben neben Schutzgelderpressung in der Matrix ebenfalls den Handel mit Paydata zu ihrem Hauptgeschäftsfeld gemacht. Ebenso kauft Brokerage X Paydata an [1], und auch einige Organizatsya der Vory v Zakone interessieren sich für Data-Brokering und Informationshandel.[2] In der ADL finden sich unter den Erben der Stasi einige Gruppierungen, die sich mit Informationsbeschaffung und dem Handel mit Paydata beschäftigen.[3]

Shadowtalk Pfeil.png Schätze, die Jungs haben einfach eine viel zu lange Geschichte auf dem Gebiet des Datensammelns und der illegalen Informationsgewinnung, um nicht wirklich gut und erfahren auf diesem Fachgebiet zu sein...
Shadowtalk Pfeil.png El Bureaucrat

Umschlagplätze

«Asgard» - ein illegales Online-Auktionshaus, dessen physischer Standort ein von den Konzernen aufgegebener und vergessener Satellit ist - hat sich auf die Versteigerung von heißester Paydata spezialisiert.[4]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Loose Alliances S. 117-120
  2. Unterwelt-Quellenbuch S. 75
  3. Deutschland in den Schatten II S. 306
  4. Target: Matrix ?

Quellenindex

Deutsch Englisch