Jamil Islamyah

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jamil Islamyah (auch: Jamal Islamiyah [1]) ist eine sunnitische Bruderschaft und Magische Gruppe.

Beschreibung

Die Mitglieder empfinden ihre magischen Fähigkeiten als Stigma, aber glauben, dass sie durch Allah Gnade erfahren, wenn sie ihre Gabe als Mudschaheddin in seinen Dienst stellen. Die Führer des Mönchsorden fürchteten außerdem, die islamische Welt könnte ohne den Aufbau eines eigenen magischen Potentials, den Ungläubigen unterliegen. Jamil Islamayah darf Magie gegen Magie, sowie auch im Krieg einsetzen.

Geschichte

Im Jahre 2041 - nach christlicher Zeitrechnung - gründete Jamil Islamyah in Medina die erste von fünf Klosterschulen - den Masdrassas - an denen islamische Magier und Adepten ausgebildet werden. Im September 2047 schlossen an der Koranschule der Aleppo-Zitadelle im damaligen Saudi-Arabien ihr erster Jahrgang ihrer islamischen Zauberer seine magische Ausbildung ab. Zudem ist der islamische magische Orden eng mit der Islamischen Einheitsbewegung und seit dessen Gründung auch mit dem dem Arabischen Kalifat verbunden, und hat 2061 dem Kalifen - wie auch Ibn Eisa als Führer der IEB - die Treue geschworen.

Shadowtalk Pfeil.png Wodurch die gläubigen Brüder Jamil Islamyahs zwischen allen Stühlen saßen, als nach Ibn Eisas Tod und seiner scheinbaren Auferstehung im Kometenjahr in Mekka der Neue Islamische Dschihad ausgerufen wurde, und es in der Folge zum Konflikt zwischen Ibn Eisa und dem Kalifen Ibn Saud kam...
Shadowtalk Pfeil.png Malikal-Mulk - Allah il Allah!

Zuvor hatte Jamil Islamayah dank einer Übereinkunft mit Ifrit Services den arabischen Privaten Polizeidienstleister mit magischem Sicherheitspersonal, Kampfmagiern und Adepten versorgt.

Niederlassungen

Madrassas unterhält Jamil Islamyah unter anderem in


Endnoten

Quellenangabe

  1. Shadows of Asia S. 100

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks