Hostzine

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hostzines waren eine typische Publikationsform in den 2060ern.

Dabei handelte es sich im Prinzip um elektronische Zeitschriften bzw. Fachzeitschriften, die in der Matrix veröffentlicht wurden, wobei der Download - vermutlich - in der Regel kostenpflichtig war. User, die einen Drucker an ihr Telekom, das Cyberterminal oder Cyberdeck anschlossen, hatten natürlich auch die Möglichkeit, sich die jeweils aktuelle Ausgabe als Hardcopy auf Papier auszudrucken.

Hostzines erschienen periodisch - in der Regel wöchentlich oder monatlich, aber bei speziellen Fachpublikationen u. U. aus quartalsweise - und konnten SIN und elektronisches Postfach vorausgesetzt, auch im Abonnement bezogen werden.

Nach dem Crash 2.0 von 2064 sind sie von den AR-Journalen abgelöst worden, die zusätzlich noch die Augmented Reality der kabellosen WiFi-Matrix mit einbeziehen und via Kommlink empfangen und gelesen werden.

Beispiele für Hostzines:

Hostzines gab es (wie heute AR-Journale) zu praktisch jedem Fach- und Interessengebiet, so dass hier nur eine kleine Auswahl präsentiert werden kann:
Club-Szene:

«Spotlight» 
Wally Nguyen: Club Top-10 2062

Kunst:

«ArtScene» 
Juno McIverns: Interview mit Matrixkünstler Roberto Wauneka

Matrixschlagzeilen:

«'Trix-ter Report» 
Cara Oke: "Bester ..."-Zusammenstellung als Jahresrückblick 2062

Musik:

«MusicNet» 
Hans Gassler: "Top-10 Album Charts von 2062"
Indra Kelly: "Bandbreite: Mehr Show", über Sim-Casting und Sargclubs

Reisen:

«World Traveller» 
Ethan Marquet: "Weihnachten zwischen den Sternen" über das Shibanokuji Freefall Resort
Fiona Stavros: "Eine Nacht in Athen"

Sport:

«Sports Today!» 
Inigo Amman: "Wettlauf um die Olympiade"
«Sports Zine» 
Jim Lucas: "Brawl-Ladies", Interview mit Outriderin Jessie Rodriguez


Quellenindex

Deutsch Englisch