Haukshorn Chemicals

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haukshorn Chemicals
Überblick (Stand: ?)
Alternativname: Hawkshorne Chemical
Schicksal: 2059 von Wuxing aufgekauft[1]
Hauptsitz:
Roosevelt Way & Fiftieth Street, Laurelhurst, Haukshorn Towers, Downtown Seattle, UCAS, Nordamerika (ehem.)[2]
Branche: Chemische Industrie
Hauptaktionäre:

Haukshorn-Familie (ehem.)[3]

Haukshorn Chemicals (auch: Hawkshorne Chemical) war ein extrem übelbeleumundeter kanado-amerikanischer Chemiekonzern und einer der mit Abstand schlimmsten Umweltverschmutzer im Seattle Metroplex.

Geschichte

2038 erbaute die Seattler Haukshorn-Familie die Haukshorn Towers in Seattles Downtown. In der Folge saß das als Umweltschänder verschriene Unternehmen lange Jahre in den beiden Zwillingstürmen.[3]

2050 war Haukshorn Chemicals mit Stanton Haukshorn im Planungsausschuss des Seattler United Corporate Council vertreten.

Der Konzern - und die Haukshorn-Familie - wollten den Standort Seattle aufgeben, und wegziehen. Es gab jedoch massive Proteste dagegen, da sie vermutlich nichts getan hätten, um hinter sich aufzuräumen, und die angerichteten Umweltschäden wenigstens teilweise zu beheben, sondern der Stadtregierung und den Einwohnern am Ende den Schwarzen Peter überlassen hätten. Die metallisch rot und blau gefärbten Türme in Downtown verfielen zusammen mit dem Konzern, der sie bewohnte, zusehens, und die Familie suchte bereits in den 2050ern nach einem Käufer für die Gebäude.[3]

Der zwergische Umweltanwalt und spätere UCAS-Präsidentschaftskandidat Arthur Vogel machte erstmals UCAS-weite Schlagzeilen, als er in einem Gerichtsverfahren in einer Umweltsache gegen Hawkshorne Chemical einen Multi-Millionen-Dollar-Vergleich erzielte.

2059 kaufte Wuxing Incorporated die Haukshorn Chemicals auf, inklusive der Türme. Letztere wurden von dem Hongkonger Konzern, der damals gerade AAA-Status erlangt hatte, umfassend renoviert, ausgebaut und einer Neugestaltung unterzogen, um als Wuxing Towers zum Nordamerika-HQ der Chinesen gemacht zu werden, das seither von Wuxings Logo als Trideo-Hologram gekrönt wird.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b New Seattle S. 96
  2. New Seattle S. 123
  3. a b c Seattle Sourcebook S. 44

Index

Deutsch Englisch

Weblinks