Bayard

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bayard
(Equus maximus)

Critter Bayard.jpg

© FanPro
Gründerart Pferde
Häufigkeit selten
Lebensraum Ebenen und Grasland
Verbreitung Frankreich, Wallis (Schweiz)

Das Bayard (lat. Equus maximus) ist eine erwachte Pferdeart aus dem mitteleuropäischen Raum und das größte Pferd der Sechsten Welt.

Die unfruchtbare Kreuzung eines Baynard mit einem normalen Pferd heißt Rinaldo.

Merkmale

Erscheinungsbild

Das Bayard ist mit dem normalen Wildpferd verwandt, verfügt aber über drei Zehen an jedem Fuß wie die prähistorischen Pferde. Dieser Critter besitzt eine Schulterhöhe von 2,2m und wiegt beinahe eine halbe Tonne.

Erwachte Fähigkeiten

Ausgewachsene Exemplare können sich mittels ihrer magischen Kräfte in Nebel verwandeln und verteidigen sich mit ihrem giftigen Atem. Da es zu den schnellsten Tieren der Sechsten Welt zählt ist es ziemlich schwer zu fangen.

Vorkommen

Neben den Vorkommen in Frankreich leben in der Alpeninterdiktszone der Schweiz seit 2021 ebenfalls Bayards in einer kleinen Herde, die zusammen mit Bergeinhörnern von Tierschützern hier angesiedelt wurden. - Sie stehen hier - anders als im benachbarten Frankreich - unter strengem Schutz.

Lebensweise

Ernährung

Bayards sind Pflanzenfresser und ernähren sich von Gräsern, Körnern, Früchten und kleinen Pflanzen.

Gruppenverhalten

Das Bayard lebt in Frankreich, in Gruppen von bis zu 30 Tieren, die von zwei Alphamännchen angeführt werden.

Verhältnis zur Metamenschheit

Haltung

Zeta-ImpChem entwickelte 2049 eine Chemikalie, die die Verwandlungsfähigkeit des Bayards unterbindet, wodurch die Gefangennahme und die Zucht von Bayards erheblich vereinfacht wurde. Aymon Brothers Inc. machte den größten Fortschritt mit tragenden Herden.


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks