Bergeinhorn

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bergeinhorn
(Unicornus magnus)

Critter Bergeinhorn.JPG

© FanPro
Gründerart Hauspferd (Equus ferus caballus)
Verbreitung Gebirgsregionen weltweit

Das Bergeinhorn (lat. Unicornus magnus, engl. Greater Unicorn) stammt vom gemeinen Pferd ab. Es ist auf der ganzen Welt verbreitet und bewohnt Gebirge und Gebirgswiesen. Es ist sehr resistent gegen Gifte, Magie und Krankheit und kann sich sich ungewöhnlich schnell fortbewegen. Sein Fell ist honigbraun und seine Hufe sind pinkfarben. Das Bergeinhorn ist ein Pflanzenfresser, der üblicherweise in engen Familienverbänden von bis zu 30 Tieren lebt.[1]

Shadowtalk Pfeil.png Mit seiner erstaunlichen Unempfindlichkeit gegen Toxine und Pathogene unterscheidet sich das Bergeinhorn ganz entschieden vom "gewöhnlichen" Einhorn, das ja für seine Anfälligkeit gegen Umweltgifte bekannt ist. - Angesichts dessen wie auch des abweichenden Fortpflanzungs- und Sozialverhaltens ist die Frage, ob man diesen Critter wirklich als Unterart des Einhorns betrachten soll, noch offen...
Shadowtalk Pfeil.png Marcus Belby - Parazoologie heute, Mai 2069


Viele Magier und Verzauberer halten das Horn des Bergeinhorns für einen idealen Rohstoff für Fetische und betrachten es als besonders geeignetes Telesma für Foki, die für die Abwehr von Giften und Pathogenen gedacht sind. Dementsprechend wird das Bergeinhorn von Taliskrämern und Wilderern um seines Hornes willen heftig bejagt.

In der Alpeninterdiktszone in der Schweiz, wo sie unter strengem Schutz stehen, lebt seit 2021 eine kleine Herde gemeinsam mit Bayards, wofür militante Tierschützer verantwortlich waren, die die Critter vor den Jägern in Frankreich in Sicherheit brachten.[2]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Handbuch der Erwachten Wesen ?
  2. Chrom & Dioxin ?

Quellenindex

Deutsch Englisch