Ares Entertainment ADL: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 46: Zeile 46:
 
==Index==
 
==Index==
 
*{{QDE|ber2080}}, 26, 49
 
*{{QDE|ber2080}}, 26, 49
*{{QDE|dp:adl}}, 136
+
*{{QDE|dp:adl}}, 104, 136
*{{QDE|dp:adl}}, 104
+
*{{QDE|dp:m}} {{+idx}}
 
*{{QDE|kd}}, 221
 
*{{QDE|kd}}, 221
 
*{{QDE|ken}}, 174
 
*{{QDE|ken}}, 174
Zeile 53: Zeile 53:
 
*{{QDE|mk2078}}, 61
 
*{{QDE|mk2078}}, 61
 
*{{QDE|rrmp}}, 35, 56, 89, 150
 
*{{QDE|rrmp}}, 35, 56, 89, 150
 +
*{{QDE|sd1}}, 47
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 1. Juli 2020, 12:23 Uhr

Ares Entertainment ADL
Überblick (Stand: 2080)
Mutterkonzern:
Ares Global Entertainment (Ares Macrotechnology)
Hauptsitz:
Köln, Nordrhein-Ruhr, ADL
Branche: Medien / Sportvermarktung
Konzernstatus: Tochterfirma / Regionaldivision

Ares Entertainment ADL ist der Ableger des Pariser Ares Global Entertainment in der Allianz Deutscher Länder.[1].

Programm-Inhalte

Hauptzugpferd - neben "Crime Report" und ähnlichen Formaten - sind, wie überall bei AGE, etliche Sportkanäle. Da die Übertragungsrechte der deutschen Fußball- und Stadtkriegligen allerdings seit Jahrzehnten fest in der Hand der DeMeKo lagen, sah sich Ares' Mediensparte zu Beginn der 2070er mit dem Problem konfrontiert, zugkräftige Inhalte für seine Spartensender zu finden. Dies löste man, in dem sie erfolgreich die Mitte der 2060er wegen Geldwäsche-Gerüchten und diversen Skandalen um Mafiaverbindungen, Wettmanipulation und Drogen eingestellte Deutsche Combat Biking Liga wiederbelebte.[2] So ist Combat Biking, neben der Wüstenkriegs-Berichterstattung, nun Ares' Hauptzugpferd auf den deutschen Trideo-Schirmen und findet auch wieder ein treues (wenn auch vergleichsweise langsam wachsendes) Publikum.[1] Daneben übersetzen sie auch diverse französische Produktionen fürs deutsche Trideo.[3] 2080 ist es allerdings bereits zu Differenzen zwischen dem Deutschen Combatbiking Verband (DCBV) und Ares gekommen, weil der Verband über die große, einseitige Abhängigkeit von einem einzigen Medienkonzern nicht sonderlich glücklich ist (während die Fans Ares' Entertainmentsparte eine Überprofessionalisierung und Überkommerzialisierung des Sports vorwerfen). Von den Vereinen sehen die traditionellen den Verband als wertvollen Puffer zwischen sich und den Interessen des Megakons, während die von Ares entdeckten, neuen Vereine loyal zu ihrem Sponsor stehen, und den DCBV als Parasiten betrachten, den es eigentlich nicht bräuchte.[4] Weiterhin hat Ares Entertainment ADL auch einiges investiert, um American Football in der Allianz wieder etwas populärer zu machen, und hier zeigen sich Ende der 2070er, Anfang der 2080er tatsächlich erste Erfolge in Form gestiegenen Publikumsinteresses.[5]

Tochterfirmen

Vollgas-TV

Sender


Endnoten

Quellenangabe

Index

Weblinks