Standardcyberware

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Standardcyberware bezeichnet man generische Cyberware von No-Name-Marken. Massenware.

Beschreibung

Standardcyberware ist billig[1] und leicht verfügbar. Die meisten Bodyshops, Schattenkliniken und Straßendocs haben zumindest gebräuchliche Cyberware [2] wie Datenbuchsen und Cyberaugen[3] vorrätig.[2] Sie ist außerdem nicht gerade Essenzfreundlich, aber bei der relativ geringen Invasivität der meisten beliebten Eingriffe wie Datenbuchsen und Cyberaugen, ist das für die breite Masse der Käufer nicht kaufentscheidend.

Den meisten Leuten ist, solange sie funktioniert, schlicht egal, ob ihre Cyberware und Bioware Markenprodukte sind[1] - sie möchte sie überhaupt haben, um im Job mithalten zu können. Und selbst die Ganger an den Straßenecken haben wahrscheinlich Cyberoptiken, Cyberohren oder Datenbuchsen.[4]

Und diesen Bedarf bedient Standardcyberware. Kein tolles Produkt, sondern ausreichend, um der Masse das zu geben, was sie braucht, um in der Sechsten Welt zu funktionieren. Einfache, verfügbare Upgrades, die massenproduziert und als ebensolche ware vermarktet werden, und bezahlbar auch für Lohnsklaven sind.[5] Standardcyberware ist eben kein maßgefertigter, hochleistungsfähiger Gaming-PC, sondern der billige Paket-Kauf-PC vom Discounter.[6]

Aber für die meisten ist das genau das, was sie brauchen.

Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks