Schottische Toxische Randzone

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schottische Toxische Randzone (engl. Scottish Fringe Toxic Zone) liegt an der Ostküste Schottlands. Obwohl sie eine der ausgewiesenen toxischen Zonen Großbritanniens ist, ist die Hafenstadt Aberdeen, die innerhalb der verseuchten Zone liegt, nach wie vor bewohnt.

Geschichte

Die Zone entstand, als im Jahre 2016 eine massive Ölpest in der Nordsee von Ökoterroristen magisch manipuliert wurde.[1][2]

Shadowtalk Pfeil.png ...wobei die Meinungen auseinander gehen, ob nicht bereits das ursprüngliche Austreten des Öls die Folge eines GreenWar-Anschlags war... Naja, soviel zu den tiefgrünen Öko- und Regenbogen-Kriegern, die sich - wie ihre Kollegen bei TerraFirst! - nicht scheuen, selbst massive Umweltkatastrophen zu verursachen, wenn sie dabei nur den umweltverschmutzenden Konzernen ordentlich Schaden zufügen können!
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Ungrün

Trotz Eindämmungsbemühungen der britischen Druiden dehnte sich die Todeszone weiter aus. Der Aufenthalt in dem Gebiet ist nicht zuletzt wegen der sich immer wieder bildenden und spontan entzündenden Gasblasen lebensgefährlich.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Shadows of Europe S. 192 UK Timeline
  2. Shadowrun Third Edition S. 25

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks