Jessica Sirianni

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jessica Sirianni
Geschlecht weiblich
Metatyp  ?
Konzern-
angehörigkeit
Federated-Boeing

Jessica Sirianni ist in den 2070ern die CEO von Federated-Boeing.

Biographie

Geboren als Squatterin[1] im Auburner Slum Boise,[2] als Kind von Geistertanzkriegsflüchtlingen,[3] Schon als sie klein war sah sie immer die Flugzeuge in der Auburner Enklave des Konzerns starten und landen und schwor sich, eines Tages eins zu fliegen und auch dorthin zu gehören.[2]

Ambitioniert wie sie war, konnte sie nur durch enormes Glück eine Gelegenheit auf Bildung bekommen, und die hat sie genutzt.[1] Sie kämpfte sich mit purer Entschlossenheit und nicht wenig Rücksichtslosigkeit[4] aus dem Slum - mit Hilfe gestohlener Bücher und hilfsbereiter Lehrer auf das Seattle Community College, dann mit Geld aus legaler wie illegaler Arbeit[2] zu einem Studium an der University of Washington, und dann im Konzern hoch.[3]

Sie wurde von Fed-Boeing als technische Zeichnerin eingestellt und arbeitete sich hoch zur Direktorin für Luftwaffentechnik hoch.[2] Als ehrgeizige junge Konzernbürgerin von Federated-Boeing konnte sie in den frühen 2050ern den Direktor der riesigen Enklave in Auburn beerben.[1] Von dort aus organisierte sie den Aufstieg an die Spitze des Flugzeug- und Schiffsbau-Megakonzerns.[1]

Sie übernahm Ende 2057 die Konzernführung von Federated-Boeing nach einem ausgedehnten Machtkampf[2] mit dem langjährigen vorherigen CEO William Vogel[5].

Seit ihrer Übernahme ist Federated-Boeing aggressiver, effektiver und profitabler geworden. Ihre Marktstrategie ist expansiv und aggressiv, und sie untermauert sie mit knallharten Bandagen und der Brutalität, die sie in Boise erlernt hat.[4]

Persönlichkeit

Jessica Sirianni ist ehrgeizig und getrieben,[2] mit der Härte und Grausamkeit eines Straßenkinds.[4] Sie ist allerdings weitsichtig genug, ihren Konzern nicht als Spielzeug zu begreifen, sondern als Basis ihrer Macht. Auch wenn nicht alle ihre Angestellten immer mit ihr oder ihrer Art klarkommen, sehen die meisten ein, dass Sirianni eine bessere CEO ist, als viele andere es wären.[2]

Als Managerin ist sie hemdsärmlig und lösungsorientiert. Sie geht mit großer Härte gegen Konkurrenten vor und hat keine Skrupel, Regeln oder Gesetze zu brechen, wenn es dem Konzern (oder ihr) nützt.[2]

Privatleben

Jessica Sirianni ist mit ihrer Arbeit und Federated-Boeing verheiratet. auch wenn sie durchaus Interessenten hat, hat sie selbst wohl keinen besonderen Bedarf nach Heirat, Partnerschaft oder auch nur intimität.[3]

Schattenkontakte

Jessica Sirianni ist für ihre Kontakte zu dubiosen Personen bekannt, die eher den Schatten zugerechnet werden.[1] Bei ihrem mit härtesten Bandagen geführten Aufstieg im Konzern nutzte sie diese Kontakte umfangreich, um Konkurrenten aus dem weg zu räumen.[3] Jetzt, da sie den Konzern kontrolliert, nutzt sie ähnliche Methoden, um ihre Position zu sichern und ihren Konzern zu verteidigen.[4] Shadowrunner wirbt sie oft an; für sie ist das eine völlig normale Angelegenheit und eins von vielen Wwerkzeugen im Kampf der Konzerne.[6]

Es gibt Gerüchte, sie wäre eine Mantide.[3]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c d e Seattle Sourcebook S. 110
  2. a b c d e f g h Blood in the Boardroom S. 76
  3. a b c d e Seattle 2072 S. 168
  4. a b c d New Seattle S. 84
  5. Seattle Sourcebook S. 148
  6. Runner Havens S. 76

Widersprüche

Blood in the Boardroom gibt an, Sirianni stamme aus Boise in Auburn, während New Seattle Redmond als Geburtsort nennt. Für diesen Artikel wurde die Information aus Blood in the Boardroom angenommen, da diese als Game Information gegeben wurde, die aus New Seattle als Shadowtalk.

Index

Deutsch Englisch

Weblinks