Cybertram

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zero, Cybertram oder Dr. Bob's Allergy-Elixier ist eine auf den Straßen gängige Bezeichnung für eine ganze Reihe unterschiedlicher Drogen, die als Immunsupressiva wirken. Sie reduzieren zwar deutlich die Widerstandskraft des metamenschlichen Körpers gegen Krankheiten und Toxine, helfen aber auch die Abstoßung frisch implantierter Cyberware zu verhindern und lindern die Effekte von Allergien.[1]

Geschichte

Die ursprüngliche Mischung, Cybertram, wurde 2050 von Bicson Biomedicals, einem auf augmentierungsbegleitende Medizinprodukte spezialisierten Pharmalabor, entwickelt. Die Droge wurde in illegalen Metamenschenversuchen über in Everett, Seattle ansässige Straßendocs getestet - an SINlosen, um Regularien für solche Tests zu umgehen.[2]

Cybertram wurde, nach der Übernahme von Bicson durch Cross Applied Technologies[3], nach Cross' Fall Shiawase[4], und später Zeta-ImpChem[5], zu einem Markenprodukt und einem Standard in der Cyberchirurgie[6].

Anwendungen

Die primäre Nutzung und Wirkung von Cybertram und vergleichbaren Pharmazeutika ist die Minderung des initialen Körperschocks und Post-OP-Traumas, das Cyberware-Augmentierungen hinterlassen. Cybertram unterdrückt ebenfalls die üblichen Immunreaktionen auf neue Implantate und befördert deren Abheilung enorm.[2] Straßendocs verwenden geringere Dosen diese Substanzen[6] gerne, um das körpereigene Immunsystem des Patienten vorübergehend zu unterdrücken, um so das Risiko einer Abstoßungsreaktion auf Cyber- und Bioware oder Organersatz herabzusetzen. Wie lange die Wirkung einer Dosis anhält, hängt von der körperlichen Konstitution des Patienten ab, aber man kann von mindestens einer Stunde ausgehen.[1]

Aber Cybertram hat noch andere Verwendungen gefunden. Der Immunsuppressive Effekt ist eine davon. Allerdings ist er eingeschränkt - anders als einige der Bezeichnungen nahelegen, ist Zero zwar gegen leichte bis moderate Allergien wirksam, kann aber wenig gegen den Körperschock bei schweren Allergien ausrichten.[1]

Gewohnheitsmäßige Drogenkonsumenten benutzen Zero außerdem, um die Toleranz, die ihr Körper unter Umständen bereits in Folge ihrer Abhängigkeit gegen ihre bevorzugte Droge entwickelt hat, etwas herabzusetzen. [1]Korrekt angewandt, kann Zero auch dazu genutzt werden, Interaktionsprobleme verschiedener Drogen zu lindern.[6]

Eine Dosis Zero oder Dr. Bob's kostet auf der Straße im Durchschnitt 150 Nuyen[7]. Im örtlichen Drugstore oder der Apotheke ist ein derartiges Medikament rezeptpflichtig und dem entsprechend nur mit SIN und nach einem Besuch bei einem ordentlichen Arzt erhältlich.


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks