Akiko Kano

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Akiko Kano
Geschlecht weiblich
Metatyp  ?
Magisch aktiv Hermetiker
Nationalität japanisch

Akiko Kano ist eine angesehene, japanische Magietheoretikerin.

Biographie

Kano ist 2001 geboren worden. Sie studierte an der Kaiserlichen Universität Tokio und machte ihren Doktor in Metaphysik am California Technical Institute 2028. Sie war zusammen mit Arthur White Eagle in Nordamerika einer der führenden Köpfe hinter der Entwicklung des Paradigmas des «Neuen Hermetizismus» in den 2020ern und 2030ern, das eine völlig neue Methodologie des Herangehens an die Magie entwickelte. Die beiden gelangten durch das rationale Extrapolieren ihrer Theorien auf der Basis des «Klassischen Hermetizismus» nicht nur zu etwas völlig Neuem, sondern ihre Arbeit war auch klar wissenschaftlicher Natur und erlaubte deshalb die Anerkennung der Hermetik durch die Naturwissenschaft. Ihre und White Eagles Verbindung von klassischer Überlieferung und moderner Begriffsbildung galt als revolutionär, beeinflusste jedoch selbst europäische Klassizisten. Die Schriften Akiko Kanos und Arthur White Eagles sind auch in den 2060ern noch Standardwerke in der Ausbildung hermetischer Magier. Für ihre Leistung erhielt sie zusammen mit White Eagle den ersten Nobel-Gedenkpreis.

Weiterhin machte sie die japanische Kunst des "Geisterschreis" Kiai oder Tai Chi Ch'uan - wieder - populär, die sich auf mentale Disziplin und die Stärkung des Chi des Kämpfers konzentriert, in dem sie ihre außergewöhnliche Effektivität im Kampf gegen materialisierte Geister demonstrierte.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. Arsenal 2070 S. 165 (eV: S. 157)

Widersprüche

Konflikt: SOTA64 (dt.) S. 113, SOTA64 S. 113, AWK S. 8
Im State of the Art 2064 und seiner deutschen Übersetzung wird ihr Nachname an einer Stelle abweichend "Keno" geschrieben und im Awakenings wird ihr Vorname als "Aikiko" geschrieben.

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Weblinks