Wolpert (Polizeimeister)

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolpert
† 23.12.2075
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Zugehörigkeit Landespolizei Westphalen
Religion deutsch-katholisch
Tätigkeit Polizeimeister

Polizeimeister Wolpert war ein Angehöriger der Landespolizei Westphalens, der im Winter des Jahres 2075 am letzten Tag vor Weihnachten zu seinem Leidwesen Wachdienst an der Grenze des Kirchenstaats zum benachbarten Rhein-Ruhr-Megaplex schieben musste. Angesichts der Kälte, des starken Schneefalls, der die Überwachungstechnik störte und der Tatsache, dass die elitäre Bischofsgarde warm und gemütlich in ihren Kasernen saß, waren er und sein Kollege, Polizeimeister Günther nicht übermäßig motiviert, und Wolpert wollte ihre Schicht sogar vorzeitig abbrechen. Bei der Routinekontrolle eines Lieferwagens von InterWestphalia Transport wurden die beiden Beamten dann von Angehörigen des Mitternachtszirkels unter Führung von Markus Steins Stellvertreter Gerhard Holt regelrecht exekutiert, die an sich lediglich unbemerkt nach Westphalen einreisen wollten, um Markus Domenikus von Rethagen zu töten.


Quellenindex

Weblinks