Sturmdelphin

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sturmdelphin
(Delphinus periculosis)

Critter Storm Dolphin.jpg

© FanPro
Gründerart Gemeiner Delphin (Delphinus delphis)
Verbreitung Weltozeane, Nordsee

Der Sturmdelphin (engl. Storm Dolphin) ist eine erwachte Form des gemeinen Delphins.

Merkmale

Der Sturmdelphin wird ungefähr 2,8m lang. Er wiegt bis zu 60 kg. Der Körper ist schwarz-blau gefärbt, zeigt aber dorsal ein helleres Blau und graue Flecken. Die Flossen sind grau mit schwarzen Streifen.

Lebensweise

Ernährung

Sturmdelphine sind Fleischfresser. Sie ernähren sich von Fischen, kleinen Kalmaren und Krebstieren. Sie verwenden komplexe Angriffsstrategien mit Finten und Ablenkungen, was auf eine gewisse Intelligenz hindeutet.

Fortpflanzung

Die Paarungszeit beginnt im Frühling und endet im frühen Sommer. Sturmdelphinweibchen gebären ein einziges Kalb. Die Art hat allerdings eine außergewöhnlich hohe Zahl von Fehlgeburten und spontanen Aborten. Dieser Umstand führt zu einer niedrigen Population.

Gruppenverhalten

Sturmdelphine sind soziale Tiere und leben in Gruppen von 6 bis 20 Tieren. Sie sind überwiegend tagaktiv.

Vorkommen

Stumdelphine sind in allen Ozeanen heimisch, allerdings kommen sie in der Nordsee, der Ostsee und der Irischen See am häufigsten vor. Im Mittelmeer und im Schwarzen Meer sind sie dagegen sehr selten.

Verhältnis zur Metamenschheit

Gegenüber Menschen und Metamenschen verhalten sich die Sturmdelphine extrem feindlich. Sie sind dafür bekannt, dass sie mittels ihrer magischen Fähigkeiten oft Schiffe und Ölplattformen angreifen.


Quellenindex

Deutsch Englisch