Kongo Entmilitarisierte Zone

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kongo Entmilitarisierte Zone auch Kongo DMZ (engl. Congo Demilitarized Zone) ist ein staatenloses Gebiet in Ostafrika.

Geographie

Die Kongo DMZ besteht aus den ehemaligen Staaten Uganda, Ruanda und Burundi, sowie einem kleinen Teil von Nordost-Tansania. Das Gebiet liegt um das Nord- und Westufer des Victoriasees und zieht sich von dort nach Süden.

Shadowtalk Pfeil.png Vor dem letzten Crash lag dort, wo die Kartensofts heute die "Kongo DMZ" ausweisen, noch dieses Staatsgebilde namens "Wit Afrika", wo sich etliche Exil-Bayern nach dem Untergang des Süddeutschen Bundes ihren neo-kolonialen Traum von weißer Vorherrschaft und konsequenter Metamenschen-Apartheit verwirklicht hatten. Der Name, den sie ihrer Hauptstadt gegeben hatten - "Hofmeyr-City" - sprach da wirklich Bände... So gesehen hatte Jormungand auch sein Gutes, da er diesem feuchten Traum der Gamsbart-tragenden Metahasser und Faschisten sein verdientes Ende gebracht hat!
Shadowtalk Pfeil.png Shadowtalker symbol anarchie.pngntifa Direct Action - Schlagt die Faschisten, wo iher sie trefft!

Grenzen

Die Entmilitarisierte Zone grenzt im Norden, Westen und Süden an das Bakongo-Stammesland und im Osten an Kenia.

Städte

Konzerne

Shadowtalk Pfeil.png Lake Victoria Inc. operiert in der DMZ und betreibt mehrere Wasserkraftwerke rund um den Victoriasee.
Shadowtalk Pfeil.png Lugu


Endnoten

Erläuterungen

Die Kongo DMZ wird vorerst als staatenloses Gebiet betrachtet.

Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks