Aitvara

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aitvara
(Alutuserpens lithuanii)

Critter Aitvaras.JPG

© FanPro
Gründerart Schlange
Lebensraum Ostbäume, Beerensträucher
Verbreitung Baltische Staaten

Die Aitvara (Alutuserpens lithuanii) ist eine erwachte Schlangenart. Ihr ist es seit langem gelungen, sich den Parazoologen zu entziehen. Wegen ihrer Fähigkeit zu Fliegen gilt sie als magisches Geschöpf.

Merkmale

Eine Aitvara besitzt einen dünnen, 8m langen Körper. Sie wird außerdem durch ein "Drittes Auge" gekennzeichnet. Sie besitzt die Fähigkeit zu fliegen, obwohl ihr jedwede anatomische Voraussetzungen dafür fehlen. Die Fähigkeit beruht daher auf inhärenten magischen Fähigkeiten (ähnlich wie bei den Dracoformen).

Lebensweise

Aitvaras sind Aas- und Allesfresser, die jedoch mehrheitlich von Früchten, Gräsern und Beeren leben. Sie sind Einzelgänger, und obwohl sie zu den Reptilien zählen das ganze Jahr über gleichmäßig aktiv.

Vorkommen

Aitvaras leben hauptsächlich auf Obstbäumen und Beerensträuchern und kommen in allen baltischen Staaten vor.

Verhältnis zur Metamenschheit

Die Aitvara wird im ländlichen Litauen als gutes Omen betrachtet. Gerüchte besagen, dass manche dieser erwachten Wesen eine symbiotische Beziehung zu bestimmten Dörfern haben, von denen sie gefährliche Tiere fernhalten und denen gegenüber sie eine ungewöhnliche tierische Fürsorge an den Tag legen.


Quellenindex

Deutsch Englisch