The Cutting Edge: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{stub}}
 
 
{{Location
 
{{Location
|STAND=2053
+
|STAND=[[2080]]
|QUELLE=<ref>[[Quelle, de: Silver Angel|Silver Angel]] S. 31</ref>
+
|QUELLE=<ref name=br030>[[Quelle, de: Battle Royale|Battle Royale]] S. 30</ref>
 
|BILD=
 
|BILD=
 
|LOGO=
 
|LOGO=
 +
|NAME_LANDESSPRACHE=
 
|SPITZNAME=
 
|SPITZNAME=
|BESCHREIBUNG=
+
|ALTERNATIV=
|LAGE=<br/>
+
|BESCHREIBUNG=Bar und Stripschuppen mit [[Yakuza]]-Verbindungen<ref name=br030/>
:Maynard Avenue and South Lane Street
+
|LAGE=Maynard Avenue und South Lane Street, [[Downtown (Seattle)#International District|International District]], [[Downtown (Seattle)|Downtown]], [[Seattle]]<ref name=ns121>{{Qen|ns}} S. 121</ref>
|KOORD=
+
|KOORD_DISPLAY=1
 +
|KOORD_LAENGE=122/19/30.3/W
 +
|KOORD_BREITE=47/35/48.0/N
 +
|ZGM=
 
|BESITZER=
 
|BESITZER=
|SICHERHEIT=
+
|SICHERHEIT=[[Troll]]rausschmeißer<ref name=sa005>[[Quelle, en: Silver Angel|Silver Angel]] S. 5</ref>
 
|LTG=
 
|LTG=
 
|KARTE=
 
|KARTE=
 +
|POSITIONSKARTE=Seattle Downtown
 
}}
 
}}
Das '''Cutting Edge''' ist ein schmieriges Cabaret. Die Serviererinnen sind gleichzeitig als Tänzerin angestellt. Jede von ihnen hat irgendein High-Tech-Gimmick in ihre Show mit eingebaut.
+
Das '''Cutting Edge''' ist eine schmierige Bar und Stripclub in [[Downtown (Seattle)|Downtown]], [[Seattle]].  
  
{{Shadowtalk|Caba...was? Dat isn dreks Schtripklub! Punkt aus.|[[Einar von Dänen]]|67%}}
+
==Beschreibung==
 +
Auch wenn es sich selbst als Cabaret bezeichnet, ist das Cutting Edge doch wenig mehr als ein Stripclub mit Bar.<ref name=sa.d031/> Er hält sich seit den [[2050er]]n<ref name=sa031>[[Quelle, en: Silver Angel|Silver Angel]] S. 31</ref> und ist auch [[2080]] noch nicht geschlossen.<ref name=br030/>
  
Die Stammgäste, die meist im im Cutting Edge anzutreffen sind, beäugen jeden Neuling argwöhnich.
+
Das Lokal verfügt über eine Holobildanlage, mit der die Tänzerinnen spielen können, und eine Bühne, es ist schummerig und eher klein. Für die Tänzerinnen/Barkeeperinnen gibt es eigene, kleine Garderobenräume.<ref name=sa005/>
 +
 
 +
Der Hinterausgang des Cutting Edge, erreichbar über einen vollgestellten Lagerraum und einen kurzen Korridor danach, führt in eine enge Gasse hinter dem Gebäude, in der sich Abfall, Sperrmüll und Schutt stapeln.<ref name=sa031/>
 +
 
 +
==Personal==
 +
Das Lokal beschäftigt seine Barkeeperinnen und Kellnerinnen auch als als Tänzerinnen. Die Angestellten sind alle [[Mensch]]en, und die meisten nutzen High-Tech-Tricks, um ihre Shows ansprechender zu gestalten.<ref name=sa.d031>[[Quelle, de: Silver Angel|Silver Angel]] S. 31</ref> Manche von ihnen haben auch einen Deal mit der Yakuza, sich den Gästen auch auf andere Art als als Barmädchen und Tänzerinnen anzubieten, aber nicht alle.<ref name=s2072047>{{Qen|s2072}} S. 47</ref>
 +
 
 +
Für die Sicherheit des Clubs und seines Personals ist ein [[troll]]ischer Rausschmeißer zuständig. Insbesondere wenn eine Angestellte des Clubs sich von Gästen bedrängt sieht, fackelt der Troll nicht lange, sondern greift direkt und hart durch, mit dem Segen des Clubbesitzers. Zwischen den Rausschmeißern und den Tänzerinnen besteht meist sein gutes Verhältnis.<ref name=sa005/>
 +
 
 +
==Klientel==
 +
Das Cutting Edge zieht eine größtenteils [[Asien|asiatische]] und zu guten Teilen den [[Japanokon]]s entstammende Klientel an, aber auch der [[Seattle]]r [[Yakuza]].<ref name=s2072047/> Viele der jeden Abend den Club füllenden Gäste sind Stammgäste, und sie sehen Neuzugänge gerne misstrauisch, oder sogar mit kaum verschleierter Feindseligkeit.<ref name=sa031/>
 +
 
 +
Die Yakuza nutzt ihre Kontakte in den Club auch, um nach Tänzerinnen ausschau zu halten, die verzweifelt genug sind, sich für die Arbeit in einem ihrer [[Bunraku]]-Bordelle herzugeben, die beständig nach Frischfleisch suchen.<ref name=s2072047/>
 +
 
 +
Gelegentlich nutzen [[Mr. Johnson]]s den Club auch, um in einem der Champagnerräume ein Treffen mit [[Shadowrunner]]n abzuhalten.<ref name=s2072047/>
  
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
Zeile 31: Zeile 50:
 
{{IdxTab
 
{{IdxTab
 
|
 
|
*{{QDE|ns}} {{+idx}}
+
*{{qfc|1}} [[Quelle, de: Battle Royale|Battle Royale]], 30
 +
*{{qfc|1}} {{QDE|ns}} {{+idx}}
 +
*{{qfc|3}} [[Quelle, de: Silver Angel]], 31
 
|
 
|
*{{Qen|ns}}, 121
+
*{{qfc|1}} {{Qen|ns}}, 121
 +
*{{qfc|2}} {{Qen|s2072}}, 47
 +
*{{qfc|3}} [[Quelle, en: Silver Angel]], 5, 31
 
}}
 
}}
  

Aktuelle Version vom 15. August 2019, 10:21 Uhr

The Cutting Edge
Überblick (Stand: 2080)[1]
Kurzbeschreibung: Bar und Stripschuppen mit Yakuza-Verbindungen[1]
Lage: Maynard Avenue und South Lane Street, International District, Downtown, Seattle[2]
Koordinaten:
47°35' N, 122°19' W (GM), (OSM)
Sicherheit: Trollrausschmeißer[3]
GeoPositionskarte Seattle Downtown.png
Markerpunkt rot padded.png

Das Cutting Edge ist eine schmierige Bar und Stripclub in Downtown, Seattle.

Beschreibung

Auch wenn es sich selbst als Cabaret bezeichnet, ist das Cutting Edge doch wenig mehr als ein Stripclub mit Bar.[4] Er hält sich seit den 2050ern[5] und ist auch 2080 noch nicht geschlossen.[1]

Das Lokal verfügt über eine Holobildanlage, mit der die Tänzerinnen spielen können, und eine Bühne, es ist schummerig und eher klein. Für die Tänzerinnen/Barkeeperinnen gibt es eigene, kleine Garderobenräume.[3]

Der Hinterausgang des Cutting Edge, erreichbar über einen vollgestellten Lagerraum und einen kurzen Korridor danach, führt in eine enge Gasse hinter dem Gebäude, in der sich Abfall, Sperrmüll und Schutt stapeln.[5]

Personal

Das Lokal beschäftigt seine Barkeeperinnen und Kellnerinnen auch als als Tänzerinnen. Die Angestellten sind alle Menschen, und die meisten nutzen High-Tech-Tricks, um ihre Shows ansprechender zu gestalten.[4] Manche von ihnen haben auch einen Deal mit der Yakuza, sich den Gästen auch auf andere Art als als Barmädchen und Tänzerinnen anzubieten, aber nicht alle.[6]

Für die Sicherheit des Clubs und seines Personals ist ein trollischer Rausschmeißer zuständig. Insbesondere wenn eine Angestellte des Clubs sich von Gästen bedrängt sieht, fackelt der Troll nicht lange, sondern greift direkt und hart durch, mit dem Segen des Clubbesitzers. Zwischen den Rausschmeißern und den Tänzerinnen besteht meist sein gutes Verhältnis.[3]

Klientel

Das Cutting Edge zieht eine größtenteils asiatische und zu guten Teilen den Japanokons entstammende Klientel an, aber auch der Seattler Yakuza.[6] Viele der jeden Abend den Club füllenden Gäste sind Stammgäste, und sie sehen Neuzugänge gerne misstrauisch, oder sogar mit kaum verschleierter Feindseligkeit.[5]

Die Yakuza nutzt ihre Kontakte in den Club auch, um nach Tänzerinnen ausschau zu halten, die verzweifelt genug sind, sich für die Arbeit in einem ihrer Bunraku-Bordelle herzugeben, die beständig nach Frischfleisch suchen.[6]

Gelegentlich nutzen Mr. Johnsons den Club auch, um in einem der Champagnerräume ein Treffen mit Shadowrunnern abzuhalten.[6]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b c Battle Royale S. 30
  2. New Seattle S. 121
  3. a b c Silver Angel S. 5
  4. a b Silver Angel S. 31
  5. a b c Silver Angel S. 31
  6. a b c d Seattle 2072 S. 47

Index

Deutsch Englisch

Weblinks