Grottenschrat

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grottenschrat
(Pan speluncae)

Critter Troglodyte.jpg

© FanPro
Gründerart Schimpanse

Der Grottenschrat (engl. Troglodyte) wird ebenso wie der Flachschädel als erwachte Form des Schimpansen angesehen, auch wenn dies unter manchen Parazoologen umstritten ist. Sie sind schlanke, zweibeinige Allesfresser. Selten erreichen sie eine Körperhöhe von mehr als 1.6 Meter. Sie haben große Köpfe mit verhältnismäßig großen Augen, welche im Infrarot-Spektrum sehen. Zudem sind ihre Arme im Vergleich zu ihrem Körper überdurchschnittlich lang.

Die haarlosen Kreaturen leben in Verbänden mit bis zu 50 Individuen. Ihre Nahrung besteht im Normalfall aus unterirdisch lebenden Tieren, wie Fledermäusen und Nagetieren. Sie besitzen die angeborene Fähigkeit der Tarnung, welches ihnen die Jagd erleichter. Sie sind leicht gegen Sonnenlicht allergisch.

Grottenschrate gelten von der Intelligenz her auf dem Niveau der Neanderthaler, da bekannt ist, dass sie sowohl Höhlenmalereien als auch einfache Werkzeuge verwenden können. Außerdem verwenden sie eine rudimentäre Sprache.

Trivia

Trog - ein verbreitetes, rassistisches Schimpfwort für Orks und Trolle leitet sich vermutlich von der englischen Bezeichnung des Grottenschrates, troglodyte, ab.


Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch