Kopfjäger

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Kopfjäger (engl. headhunter) bezeichnet man Personen, die sich auf die Extraktionen von Konzernangestellten spezialisiert haben. Dies können sowohl Angestellte in der Personalabteilung eines Megakons sein, deren Aufgabenbereich in der irregulären Aquise nicht immer freiwilliger neuer Mitarbeiter besteht, als auch Company Men, die der Sicherheitsabteilung des betreffenden Konzerns angehören und für Schwarze Operationen eingesetzt werden, oder Shadowrunner, die diese Art von Runs zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben.

Teilweise existieren Überschneidungen zum Aufgabenfeld des Kopfgeldjägers, der Individuen, die sich verstecken oder auf der Flucht sind, jagt, um eine von staatlicher Seite, Polizei, Konzernen aber unter Umständen auch von Privatleuten oder Verbrechersyndikaten ausgeschriebene Belohnung - das Kopfgeld - zu verdienen.

Begriff

Kopfjagd im ursprünglichen Sinne war die Jagd auf Menschen und die Erbeutung ihrer Schädel als Trophäe.

Shadowtalk Pfeil.png Darauf kann ein Job eines modernen Headhunters heutzutage auch wieder hinauslaufen... in manchen Fällen reicht es dem Dr. Nowak völlig, den Schädel des Betreffenden zu bekommen - speziell, wenn der ein hochleistungsfähiges Headware Memory oder den Prototyp eines neuen taktischen Computers im Kopf hat!
Shadowtalk Pfeil.png Peperoni
Shadowtalk Pfeil.png Oder der Auftragsgeber echt sauer auf einen ist!
Shadowtalk Pfeil.png ScareCrow


Quellenindex

Weblinks