Gillespie

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gillespies sind eine der beiden großen, in der Commissione vertretenen Mafiafamilien in Los Angeles im Freistaat Kalifornien.

Sie teilten sich die Stadt der Gefallenen Engel sowohl mit den Larragas, die gleichfalls zum inneren Kreis der Commissione zählten, als auch mit der kleineren Milanofamilie.[1] Alle drei Familien verdienten im Schatten Hollywoods hervorragend am lukrativen Geschäft mit dem Laster. Namentlich der Handel mit BTLs, den CalHots und Drogen, die Prostitution aber auch Erpressung, Kreditwucher und dem Betrieb illegaler - aber nichts destoweniger exklusiver - Spielcasinos, und brachten für das Syndikat hohe Gewinne ein, auch wenn die Mafiosi an der Ostküste spöttisch von der Micky-Maus-Mafia sprachen.

Nach der Invasion LAs durch die Truppen des Pueblo Corporate Councils und der Annexation Südkalifornies erlitten die dortigen Mafiafamilien allerdings massive geschäftliche Verluste, als die Koshari, Pueblos hauseigenes Verbrechersyndikat, im Gefolge des Pueblomilitärs nach Los Angeles vorstieß, und praktisch den kompletten Markt für BTL und CalHots an sich riss.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Corporate Enclaves S. 48-49 - die Milanos werden hier erstmals erwähnt, während die Gillespies namentlich gar nicht genannt werden

Quellenindex

Deutsch Englisch