Mr. Johnson: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (→‎Quellenbücher zum Thema: Quellenverlinkung korrigiert)
Zeile 20: Zeile 20:
 
*[[Auftraggeber-Handbuch]]
 
*[[Auftraggeber-Handbuch]]
 
*[[Shadowrun Kompendium 3.01D]]
 
*[[Shadowrun Kompendium 3.01D]]
*<sup>1</sup> [[Fatimas Tränen (Roman)]]
+
*<sup>1</sup> [[Einzelne Romane (61-80)#Fatimas Tränen|Fatimas Tränen (Roman)]]
 
[[Kategorie:Johnsons|!]]
 
[[Kategorie:Johnsons|!]]
 
[[Kategorie:Schatten]]
 
[[Kategorie:Schatten]]

Version vom 15. April 2007, 18:25 Uhr

Als Mr. Johnson (auch Johnson) bezeichnet man den Mittelsmann zwischen Konzern und Shadowrunner. Er ist Auftraggeber und Ansprechpartner der Runner.

Johnsons sind mehr oder weniger anonyme Vertreter der Kons. Sie heuern also "freie Mitarbeiter" in der Hoffnung an, dass der Konzern im Hintergrund und somit sein Ruf unbeschmutzt bleibt. Der Status des Johnsons innerhalb des Kons kann ganz unterschiedlich sein: Einige sind stinkreiche Schlipse, die für wirklich dringende Angelegenheiten wirklich viel Kohle geben. Andere sind Lohnsklaven von ganz unten in der Konhierachie.

Der Name Johnson dient einfach dazu, dass der Auftraggeber seinen wahren Namen nicht nennen muss. Genau so, wie Shadowrunner sich Straßennamen suchen.

Mr. Johnsons andere Namen

  • ADL - Herr Schmidt
  • Arabischer Raum - Sayid(u) Ibrahim (oder hinter seinem Rücken nur Ibrahim)was übersetzt etwa lautet: Mein geehrter Herr Abraham
  • Pakistan/Afghanistan - Mr. Khan1
  • China - Mr. Wu
  • Czech Republik - Pan Jonáa
  • Frankreich - Monsieur Dupont
  • Japan - Mr. Tanaka
  • Spanien - Senor Fernandéz
  • Österreich - Herr oder Doktor Nowak
  • VNL - Meneer Janssen

Quellenbücher zum Thema