Steinkröte

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinkröte
(Bombina invisus)

Critter Stone Toad.jpg

® FASA
Systematik
Ordnung
Froschlurche
Familie
Bombinatoridae
Häufigkeit sehr selten
Lebensraum Berg- und Hügelland, vereinzelt auch in ländlichen Regionen
Verbreitung Süd- und Mitteleuropa, u. a. Tschechische Republik

Die Steinkröte (engl. Stone Toad) ist eine erwachte, gelb gesprenkelte, Krötenart, die mit der Gelbbauchunke verwandt ist. Sie wird ungefähr 30 cm lang und wiegt bis zu 3 kg. Sie verfügt über kurze, stämmige Beine die normalerweise braun-grün gefärbt sind. Ihr Rücken ist rau und gibt eine gefährliche, ätzende Flüssigkeit ab. In den Monaten vom Frühling bis zum Herbst jagt sie aktiv nach Insekten und kleinen Wirbellosen, in den Wintermonaten hingegen verfällt sie in eine Winterstarre. Sie hat wegen ihrer giftigen Absonderungen keine natürlichen Feinde in der Natur.

Die Steinkröte ist außerhalb von geschützten Gebieten selten, da sie wegen der Verwendung von Körperteilen (insbesondere des eisernen Septumknochens des Schädels bzw. des Steins) als Telesma bejagt wird.

Shadowtalk Pfeil.png Die Droge Krötenstein - Toad Stone, wie die Amis sagen - wird übrigens nicht aus erwachten Steinkröten oder deren toxischen Absonderungen gewonnen! - Vielmehr wird für die Herstellung dieser beliebten BAD das Nervengift eines erwachten, lateinamerikanischen Baumfrosches verwendet...
Shadowtalk Pfeil.png Der kleine Chemikant


Quellenindex

Deutsch Englisch