Zacharias Zandberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 19: Zeile 19:
  
 
==Biographie==
 
==Biographie==
 
 
Außergewöhnlich an [[Sliver]]s Geburt war, dass er als Zwilling geboren wurde. Sein Zwillingsbruder ist in der Runner-Szene bekannt als [[Silver]]. Beide Zwillinge wurden einäugig geboren, haben aber im Laufe ihres Lebens vortrefflich gelernt mit dieser Einschränkung klar zu kommen.
 
Außergewöhnlich an [[Sliver]]s Geburt war, dass er als Zwilling geboren wurde. Sein Zwillingsbruder ist in der Runner-Szene bekannt als [[Silver]]. Beide Zwillinge wurden einäugig geboren, haben aber im Laufe ihres Lebens vortrefflich gelernt mit dieser Einschränkung klar zu kommen.
  
Zeile 78: Zeile 77:
  
 
{{SORTIERUNG:~Zandberg, Zacharias}}
 
{{SORTIERUNG:~Zandberg, Zacharias}}
{{KatSort|cat=Personen|Metamenschheit|Zwerge|Magisch Begabte|Chaosmagier|Schatten}}
+
{{KatML|cat=Person|Zwerg}}
 +
{{KatSort|cat=Personen|Magisch Begabte|Chaosmagier|Schatten}}
 
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Magier|Europa|Schweiz}}
 
{{KatSort|catsup=Personen|cat=Magier|Europa|Schweiz}}

Version vom 6. Oktober 2019, 23:38 Uhr

 
?  Nichtoffiziell 
 Nichtoffiziell 
Zacharias Zandberg
* 28.02.2013
in Basel in der Schweiz
Geburtsname Zacharias Zandberg
Alias Sliver
Geschlecht männlich
Metatyp Zwerg
Magisch aktiv ja
Mutter Saskia Zandberg
Vater Gero Zandberg, CEO der Saferock AG
Staats-
angehörigkeit
Schweizer
Tätigkeit Shadowrunner

Sliver ist der Straßenname Zacharias Zandbergs, eines 2013 in Basel geborenen, magisch begabten Zwergs aus der Schweiz.

Biographie

Außergewöhnlich an Slivers Geburt war, dass er als Zwilling geboren wurde. Sein Zwillingsbruder ist in der Runner-Szene bekannt als Silver. Beide Zwillinge wurden einäugig geboren, haben aber im Laufe ihres Lebens vortrefflich gelernt mit dieser Einschränkung klar zu kommen.

Ziemlich bald wurde klar, dass die Nachkommen Metamenschen waren. Aus diesem Grunde entschieden die Eltern ihre Kinder im Alter von ca. vier Jahren auf ein Elite-Internat am Bodensee auf der Seite der ADL zu geben.

Das von den Eltern gewählte Elite-Internat, außerhalb der Schweiz garantierte vorbildliche Bildung und eine ausreichende Distanz zu den konservativen Ströhmungen in der Schweiz.

Sliver, Silver und diverse andere Bewohner des Internates wurden überfallen. Gewisse Vorfälle führten dazu, dass Sliver nun ein Trauma hat. Er gibt zu den Geschehnissen keine Auskunft aber seit dem ist er unfähig mit Feuerwaffen umzugehen und hat diverse Probleme mit Feuergeistern.

Doch diese Vorfälle hatten auch ihr Gutes, sie ließen ihn bemerken, dass er gewisse psionische Fähigkeiten hat die er in seltenen Fällen intuitv anwenden kann.

Nach den Vorfällen geschah es, dass der Hausmeister des Internates ihn und seinen Bruder eines Abends zu sich bat. Er offenbarte den Zwillingen, dass sie magische Kräfte besonderer Art besäßen. Silver wollte dies zunächst nicht glauben aber Sliver ging auf die Theorien ein und lernte nun regelmäßig von dem Hausmeister der in der Runner-Szene unter dem Namen Fear bekannt ist.

Sliver jedoch nahm nach der Erlangung der Hochschulreife schnell Abstand zur Familie.

Im Rahmen seines Dienstes für das schweizerische Militär war Sliver u. a. mit der Räumung von Bunkeranlagen in der AIZ betraut. Aus dieser Zeit stammt eine Sondergenehmigung das Gebiet uneingeschränkt betreten zu dürfen. Durch Zufall kam er an eine unbefristete Verlängerung dieser Genehmigung. Beide Zwillinge profitieren von dieser Genehmigung.

Aus seiner Militärzeit stammt auch das fundierte Wissen zum Thema Klettern und Survival.

Das Sliver eigentlich nie studieren wollte und eingentlich schon immer ein Autodidakt war, reiste er viel. Er besuchte die bedeutensten Städte Europas sowie verschiedenste außergewöhnliche Orte mit paranormaler oder esoterischer Bedeutung.

Zu den langjährigen Hobbies von Sliver gehören das Klettern, der Aikido-Sport. So kam er auf die Idee bei einem alten Bogner in die Lehre zu gehen der vor seinem Ruhestand sein Fachwissen noch mal an die "nächste Generation" weiter geben wollte. Von dieser Erfahrung angetan suchte er einige Jahre später auch gezielt nach einem Falkner der ähnlich dachte. Er fand eine Frau die sich zwar nicht mit Falken oder Aldlern, wohl aber mit verschiedenen Eulenvögeln beschäftigte. Von ihr lernte er einiges. Vermutlich erwählte ihn in dieser Zeit auch seine Schutzpatronin, ein weiblicher Uhu.

Da Sliver einen sehr intuitiven Weg mit Elementen verschiedener Tradionen gewählt hat, ist auch der Weg der Initiation sehr intuitiv und besonders aufwändig. So erklärt sich, dass er schon recht lange von seinen Fähigkeiten weiß, aber noch keine Initiation angetreten hat. Denn er hat für sich beschlossen, dass seine Intuition ihm schon im richtigen Zeitpunkt die richtige Herausforderung "in den Weg" legen wird.

Weitere Informationen

Der Vater der Zwillinge betreibt schon in der dritten Generation das Familienunternehmen Saferock AG als CEO. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen welches für gut zahlende Kundschaft seit der Jahrtausendwende in tief in's Gebirge der Schweiz hineingehenden Höhlen Wertgegenstände und Schriftstücke aller Art, geschützt gegen diverseste Umwelt- und dolose Einflüsse aufbewahrt. Gut informierte Kreise wissen, dass dieser "natürliche Tresor" auch vortrefflich gegen magische Spionage hilft. Wo genau sich die Aufbewahrungsorte befinden ist nicht vielen Leuten bekannt. Gerüchten zufolge besitzt das Unternehmen jedoch größere Grundbesitzungen in unwegsamen, gebirgigen Arealen der schweizerischen Alpen und anderer Schweizer Gebirge. Über die Hintergründe hat der Vater aber mit seinen Söhnen bisher nicht gesprochen. Wahrscheinlich weiß er nicht einmal, dass seine Söhne die Begabung der Magie besitzen.

Einige der Locations befinden sich auch innerhalb der AIZ (Alpeninterdiktszone). Dort haben die Zwillinge für Sliver auch sein Rückzugsdomizil errichtet.

Silver war schon immer der Lieblingssohn seines Vaters. Schon seit langem geht Sliver davon aus, dass das bald anstehende Erbe wohl größtenteils an ihn gehen würde und dass sein Bruder wohl auch er das Familienunternehmen weiter führen würde.

Slivers Persönlichkeit

Mit größter Akribie und Heimlichkeit inszenierten Sliver und sein Zwillingsbruder Silver, dass Sliver sich in einer geheimen und eigens hierfür errichteten Wohnung im Gebirge zurückziehen konnt. Während der gemeinsamen Internatszeit trat Fear an die Zwillinge heran. Als "Hausmeister" getarnt kam er an das Lehrinstitut. Schnell erkannte er die "besonderen Talente" der Zwillinge und wollte diese fördern. Schon damals war erkennbar, dass Silver eher soziale Fähigkeiten besitzt, während Sliver eher psionische Fähigkeiten und solche die der Chaosmagie entstammen hat.

Sliver nutzt in unregelmäßigen Abständen die Möglichkeiten aus, in den "Geistigen Schätzen" der Kunden der Saferock AG im Berg zu stöbern. Ausgewählte Kontakte werden gezielt mit Informationen versehen.

Das Gebiet im Gebirge, sowie die Sicherungsanlagen des Unternehmens sind sowohl Silver als auch Sliver sehr gut bekannt.

Die beiden Brüder beabsichtigten die starke Ähnlichkeit ihrer Straßennamen.

Zum Straßennamen

Er hat sich eigentlich immer ein wenig als den "ungeliebten" Splitter (engl. = Sliver) der Familie gesehen. Während sein Bruder die Führungsnachfolge des familieneigenen Unternehmens antrat ist eigentlich ein wenig das "schwarze Schaf" der Familie der seine eigenen Wege geht. Darüber hinaus lässt sich nicht verhehlen, dass sich sein Zwillingsbruder schon in der Kindheit "Silver" nannte und er seinen Bruder schon früher häufig "Sliver" nannte. Heute ist Sliver ein wenig stolz auf diesen Namen denn er weiß nun, dass auch er, wenn er möchte, ein "Splitter" im Fleisch seiner Widersacher sein kann...

Kontakte

Als Sohn des CEO der Saferock AG verfügt Sliver über zahlreiche, wertvolle Connections.

In seinem Zwillingsbruder Silver, dem Junior-Chef der Saferock AG hat er einen verlässlichen Verbündeten.


Weblinks