Xenobreed

Aus Shadowhelix
Version vom 14. Januar 2021, 12:18 Uhr von Kathe (Diskussion | Beiträge) (→‎Technocritter-Zucht)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xenobreed
Überblick (Stand: 2079) [1]
Mutterkonzern: Zeta-ImpChem
Branche: Para- und Wachcritterzucht
Konzernstatus: Tochtergesellschaft

Das Unternehmen Xenobreed züchtet Labortiere in der ADL für die biopharmazeutische Forschung. Xenobreed ist eine Tochter von Zeta-ImpChem, dem zweitgrößten Konzern in Europa.

Critterfarmen

Das Unternehmen besitzt zwei Critterfarmen. Eine liegt im Sauerland und widmet sich der Züchtung von Barghest, Gomatia, Schreckhahn und Exotika. Die zweite befindet sich in Leipzig-Halle und züchtet Nimues Salamander undSchattenhunde. Die Hähe des Marktanteils liegt in diesem Bereich hinter dem von Sandfort und Aztechnology. Allerdings besitzt Xenobreed gute Kontakte zu Großkonzernen wie der AG Chemie, Spinrad Industries und Finisterra Biotech, die dadurch zu ihren stammkunden gehören.

Technocritter-Zucht

Xenobreed stieg mit Beginn der Anti-Emergenz-Forschung von Zeta-ImpChem ebenfalls in die Technocritter-Forschung ein. Das Unternehmen soll im Bereich der Züchtung von Nezumi und Bastet bahnbrechende Ergebnisse erzielt haben und steht damit in direkter Konkurrenz zu Sandfort. Dadurch kommt es immer wieder zu Vorfällen zwischen den Unternehmen, da sie versuchen einander Forschungsdaten zu entwenden. Die Technocritter-Forschung erfolgt hauptsächlich in Biberach und zum kleineren Teil in Berlin(Schering).


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Weblinks