Vancouver: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 39: Zeile 39:
 
Eine Ausnahme im ansonsten gepflegten Stadtbild stellt der vom Erdbeben zerstörte Stadtteil Richmond dar. Da die Cascade Crow, das Geld für den Wiederaufbau nicht aufbringen konnten, liegt Richmond bis heute brach. Auch in den [[2070er]]n ist er noch ein Schandfleck, der [[Ghule]]n und [[Squatter]]n ein Zuhause bietet und von [[Geister]]n heimgesucht wird. Schmuggler nutzen das zerstörte Gebiet gern als Versteck.
 
Eine Ausnahme im ansonsten gepflegten Stadtbild stellt der vom Erdbeben zerstörte Stadtteil Richmond dar. Da die Cascade Crow, das Geld für den Wiederaufbau nicht aufbringen konnten, liegt Richmond bis heute brach. Auch in den [[2070er]]n ist er noch ein Schandfleck, der [[Ghule]]n und [[Squatter]]n ein Zuhause bietet und von [[Geister]]n heimgesucht wird. Schmuggler nutzen das zerstörte Gebiet gern als Versteck.
  
Zudem ist ein Teil der Ruinen Richmonds seit dem Beben überschwemmt, und bildet einen Sumpf, dessen unglückliche Anwohner  von brutalen [[Gangs|Gator-Gangs]] mit Gewalt und verdorbener [[Magie]] terrorisiert werden, und der inoffiziell im Hintergrund von dem selbstsüchtigen Slumlord [[Arty Skunk]] beherrscht wird. Dieser hatte zu Anfang echtes Interesse gezeigt, das Leben der Bewohner des Gebiets zu verbessern, und begonnen, einen Damm bauen zu lassen, der ''Skunkworks'' genannt wurde, ehe er sich von seiner Machtposition und seinem Einfluss korrumpieren ließ, der im wesentlichen auf dem Besitz eines riesigen Archivs mit Papier-Plänen aus der Zeit vor dem Crash basiert.<ref>[[The Man with the Plans (Quelle)|The Man with the Plans]]</ref>
+
Zudem ist ein Teil der Ruinen Richmonds seit dem Beben überschwemmt, und bildet einen Sumpf, dessen unglückliche Anwohner  von brutalen [[Gangs|Gator-Gangs]] mit Gewalt und verdorbener [[Magie]] terrorisiert werden, und der inoffiziell im Hintergrund von dem selbstsüchtigen Slumlord [[Arty Skunk]] beherrscht wird. Dieser hatte zu Anfang echtes Interesse gezeigt, das Leben der Bewohner des Gebiets zu verbessern, und begonnen, einen Damm bauen zu lassen, der ''Skunkworks'' genannt wurde, ehe er sich von seiner Machtposition und seinem Einfluss korrumpieren ließ, der im wesentlichen auf dem Besitz eines riesigen Archivs mit Papier-Plänen aus der Zeit vor dem Crash basiert.<ref>[[Quelle, en: The Man with the Plans|The Man with the Plans]]</ref>
  
 
==Konzerne==
 
==Konzerne==

Version vom 18. Dezember 2013, 01:44 Uhr

Es könnte auch Vancouver (Tír-Salish-Shidhe Grenze) gemeint sein.
Vancouver
Überblick (Stand: 2062)
Spitzname: Gateway to the East [1]
Koordinaten:
49°16' N, 123°8' W (GM), (OSM)
Kriminelle Aktivitäten:
Triaden
Gangs (u. a. Ancients)
GeoPositionskarte Salish-Shidhe.svg
Markerpunkt rot padded.png
Vancouver

Vancouver ist das kulturelle und ökonomische Zentrum des Salish-Shidhe Council und gilt als Modell einer modernen amerindianischen Stadt, da man sich bemüht hat, die urbane Landschaft sorgfältig in die Natur zu integrieren. Vancouver ist die größte Hafenstadt im Council und wird von den Cascade Crow kontrolliert.

Geographie

Die Stadt liegt 204 Kilometer nördlich des Seattle Metroplex, an einem Meeresarm des Pazifik, der die Straße von Georgia genannt wird. Der Fraser River mündet bei Vancouver ins Meer.

Geschichte

Zeitleiste Vancouver
2042 Masaru erwirbt einen Wohnkomplex auf Vancouver Island
2059 Schweres Erdbeben zerstört Richmond

Vancouver, eine ehemals kanadische Stadt in der Provinz British Columbia, gehörte zu dem Territorium, das dem Salish Council 2018 durch den Vertrag von Denver zugesprochen wurde.

Am 3. Dezember 2059 richtete ein Erdbeben im Vorort Richmond schwere Zerstörungen an. Ein durch das Erdbeben ausgelöster Feuersturm brannte tagelang. Am Ende waren mehrere tausend Todesopfer zu verzeichnen.[2]

Stadtbild

Im gesamten Stadtgebiet wurden zahllose Bäume und Grünpflanzen angepflanzt und es ist mit einer großen Zahl gepflegter Parks durchsetzt.

Richmond

Eine Ausnahme im ansonsten gepflegten Stadtbild stellt der vom Erdbeben zerstörte Stadtteil Richmond dar. Da die Cascade Crow, das Geld für den Wiederaufbau nicht aufbringen konnten, liegt Richmond bis heute brach. Auch in den 2070ern ist er noch ein Schandfleck, der Ghulen und Squattern ein Zuhause bietet und von Geistern heimgesucht wird. Schmuggler nutzen das zerstörte Gebiet gern als Versteck.

Zudem ist ein Teil der Ruinen Richmonds seit dem Beben überschwemmt, und bildet einen Sumpf, dessen unglückliche Anwohner von brutalen Gator-Gangs mit Gewalt und verdorbener Magie terrorisiert werden, und der inoffiziell im Hintergrund von dem selbstsüchtigen Slumlord Arty Skunk beherrscht wird. Dieser hatte zu Anfang echtes Interesse gezeigt, das Leben der Bewohner des Gebiets zu verbessern, und begonnen, einen Damm bauen zu lassen, der Skunkworks genannt wurde, ehe er sich von seiner Machtposition und seinem Einfluss korrumpieren ließ, der im wesentlichen auf dem Besitz eines riesigen Archivs mit Papier-Plänen aus der Zeit vor dem Crash basiert.[3]

Konzerne

In Vancouver finden sich kaum Megakons, dafür sehr viele kleine Kons, welche vorallem mit Bioware und Biotech ihr Geschäft machen. Der einzige Megakon, der in Vancouver verteten ist, ist Universal Omnitech, welcher in der Stadt seinen Firmensitz hat. Ein großer A-Konzern, der ebenfalls in Vancouver seinen Sitz hat, ist Pacific Cybernetics Incorporated. In der Nähe der Stadt hat die Proteus AG eine ihrer Klein-Arkologien errichtet. Gaeatronics unterhält in Vancouver eine ihrer ausgedehnten Forschungsanlagen und eine Unternehmenstochter Omni Electronics unterhielt vor dem Crash das LTG der Stadt.

Vancouver gehört zu den Handelsplätzen, die von der Pacific Prosperity Group gefördert werden.[4]

Konzernpräsenz

Kriminalität

Schatten

Wegen der Konzernaktivität gibt es einen kleine aber blühende Schattengemeinde in Vancouver. Die Konkurrenz gilt als sehr hart.

Vancouver ist der Standort einer unabhängigen Deltaklinik, die zum Teil auch als Schattenklinik agiert. Sie gilt unter den unabhängigen Kliniken neben der in Istanbul als eine der besten.[5]

Vor dem zweiten Crash war Vancouver Standort eines Shadowland-Knotens.[6]

Schmuggel

Vancouver ist einer der Stoppunkte entlang des Seattle Sea Run.[7][8]

Unterwelt

Die Unterwelt wird hauptsächlich von den Triaden - namentlich dem Red Lotus - kontrolliert. Daneben gibt es '72 hier auch eine Gang-Filiale der «Ancients», die wie alle Chapter an der nordamerikanischen Westküste dem Colonel Green Lucifer untersteht.[9] First Nation hat ebenfalls einen Ableger in Vancouver.[10]

Verkehr

Vancouver ist nicht der wichtigste Hafen von Salish-Shidhe Council, sondern hat auch den einzigen internationalen Flughafen des Landes.[11]

Locations

Von dem philippinischen Großdrachen Masaru ist bekannt, dass er einen Wohnkomplex auf Vancouver Island erworben hat. Vor der Küste im Westen der Stadt, liegt außerdem der von Dunkelzahn gebaute Vancouver Unterwasserkomplex, ein unterseeischer, vollständig verglaster Wohnkomplex, der im Besitz von Akira Kageyama ist.


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Missions

Deutsch Englisch


Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch

Quellenübersicht

Englisch

50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65-69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ?

Weblinks