Neil, der Orkbarbar: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(→‎Quellenindex: + Sim Dreams & Nightmares als Quelle.)
(2040er hinzugefügt)
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
{{Shadowtalk|Ist immer noch 'ne echte Nummer, die gleichberechtigt in einer Reihe mit "[[Dawn of Atlantis]]"steht!|Leisure Suit Larry|SIG=...und um Klassen besser, als [[Shiawase]]s unsägliche TOW-Serie oder dieses alberne "World without Magic"!}}
 
{{Shadowtalk|Ist immer noch 'ne echte Nummer, die gleichberechtigt in einer Reihe mit "[[Dawn of Atlantis]]"steht!|Leisure Suit Larry|SIG=...und um Klassen besser, als [[Shiawase]]s unsägliche TOW-Serie oder dieses alberne "World without Magic"!}}
 +
 +
===2040er Verfilmung===
 +
In den 2040ern erschien "Neil, der Orkbarbar" das erste Mal als [[SimSinn-Film|SimSinn]]. Die Kritiken waren mittelmäßig und der bahnbrechende Erfolg der Serie kam völlig überraschend. Das Abenteuer handelte von einem modernen Ork, der in den letzten [[Zyklus der Magie]] versetzt wird. Es folgten drei weitere SimSinn-Abenteuer im Laufe der 2040er Jahre.
 +
Der erste Neil wurde gespielt von [[Walker Metcalf]], welcher zwar selbst kein Ork war, sich aber im Laufe der Zeit zu einem Fürsprecher der Orkgemeinde entwickelte. Selbst die Aufdeckung von Verbindungen seiner Familie zum [[Humanis Policlub]] konnten an diesem Status nichts ändern.
 +
 +
Als der Erfolg der Serie immer weiter anstieg, entschied man sich, eine [[Trideo|Trideo-Serie]] zu dem Franchise zu veröffentlichen. Das Setting wurde aus Kostengründen verändert. Um aufwändige Fantasy-Kulissen zu sparen, wurde Neil in die Jetzt-Zeit zurück versetzt. Weiter in typidcher Barbaren-Manier sucht er nach einem Weg in die Vergangenheit zurückzukehren.
 +
Dieses Mal wurde mit [[Peter Nevinski]] ein echter [[Ork]] für die Rolle des Neil gecastet und die Serie lief lange sehr erfolgreich.
 +
Nach dem die Serie sich allerdings tot gelaufen hatte, gab es Überlegungen wieder auf das Sujet des SimSInn umzusteigen, allerdings waren weder Nevinski, noch der frühere Darsteller Metcalf  dazu bereit, wieder in die Rolle des Orkbarbaren zu schlüpfen.
  
 
===2064er Verfilmung===
 
===2064er Verfilmung===
Zeile 32: Zeile 40:
 
*{{QDE|sota64}} {{+idx}}
 
*{{QDE|sota64}} {{+idx}}
 
*{{QDE|ssk}} {{+idx}}
 
*{{QDE|ssk}} {{+idx}}
 +
*{{QDE|sr2050}} S.40-41
 
|
 
|
 
*{{Qen|sr4}} {{+idx}}
 
*{{Qen|sr4}} {{+idx}}

Version vom 7. Juli 2015, 11:01 Uhr

Neil, der Orkbarbar (engl. Neil the Ork Barbarian) ist der Titel einer klischeebehaftetet TradFant-Serie um einen orkischen Barbarenkrieger, und der Name von deren Hauptfigur.

Verbreitung

"Neil, der Orkbarbar" gibt es als Trideo-Serie wie auch als Kinofilm und SimSinn-Aufzeichnungen oder Matrix-Spiel, wofür etwa das auf PlanetLink gehostete "The Crusade of Neil the Ork Barbarian" ein typisches Beispiel ist.

Shadowtalk Pfeil.png Ist immer noch 'ne echte Nummer, die gleichberechtigt in einer Reihe mit "Dawn of Atlantis"steht!
Shadowtalk Pfeil.png Leisure Suit Larry ...und um Klassen besser, als Shiawases unsägliche TOW-Serie oder dieses alberne "World without Magic"!

2040er Verfilmung

In den 2040ern erschien "Neil, der Orkbarbar" das erste Mal als SimSinn. Die Kritiken waren mittelmäßig und der bahnbrechende Erfolg der Serie kam völlig überraschend. Das Abenteuer handelte von einem modernen Ork, der in den letzten Zyklus der Magie versetzt wird. Es folgten drei weitere SimSinn-Abenteuer im Laufe der 2040er Jahre. Der erste Neil wurde gespielt von Walker Metcalf, welcher zwar selbst kein Ork war, sich aber im Laufe der Zeit zu einem Fürsprecher der Orkgemeinde entwickelte. Selbst die Aufdeckung von Verbindungen seiner Familie zum Humanis Policlub konnten an diesem Status nichts ändern.

Als der Erfolg der Serie immer weiter anstieg, entschied man sich, eine Trideo-Serie zu dem Franchise zu veröffentlichen. Das Setting wurde aus Kostengründen verändert. Um aufwändige Fantasy-Kulissen zu sparen, wurde Neil in die Jetzt-Zeit zurück versetzt. Weiter in typidcher Barbaren-Manier sucht er nach einem Weg in die Vergangenheit zurückzukehren. Dieses Mal wurde mit Peter Nevinski ein echter Ork für die Rolle des Neil gecastet und die Serie lief lange sehr erfolgreich. Nach dem die Serie sich allerdings tot gelaufen hatte, gab es Überlegungen wieder auf das Sujet des SimSInn umzusteigen, allerdings waren weder Nevinski, noch der frühere Darsteller Metcalf dazu bereit, wieder in die Rolle des Orkbarbaren zu schlüpfen.

2064er Verfilmung

2064 hatten die Filmemacher von «Amalgamated Studios» in Hollywood für die jüngsten Verfilmung von "Neil the Ork Barbarian" den Orxploitation-Superstar CrimeTime als Hauptdarsteller angeheuert, der die Titelrolle spielen sollte, und es wurden zahlreiche Or'zet-Zitate in den Film eingebaut. Dreharbeiten für die Außenaufnahmen fanden in der Wüste im PCC unter einem enormen Aufwand magischer Trideo-Illusionen, Special FX und unzähliger Statisten statt, da dem Filmteam ein Multi-Millionen-Nuyen-Budget zur Verfügung stand. Dabei griffen Regisseur und Produzenten sogar auf Berater der Atlantean Foundation für "historischen Realismus" zurück.

2070er

In den 2070ern gibt es "Neil, der Orkbarbar" immer noch, auch, wenn mittlerweile mehrfach der Hauptdarsteller gewechselt wurde, und zu der bereits in den 2060ern vorhandenen, multi-medialen Auswertung ist mit Einführung der Augmented Reality noch die ARE-Software hinzugekommen.

"Neil Bier + E"-Dose
© Pegasus
(Urheber: AAS)

Fanbasis

Serie wie auch Hauptfigur haben rund um den Globus eine wenigstens ebenso große Fangemeinde wie "Karl Kombatmage", zu der ungeachtet der rassistischen Klischees auch viele Orks und Trolle gehören. - Dem entsprechend existieren natürlich Massen von lizensierten Merchandisingprodukten und diverse Matrix-Portale, die als "Neil, der Orkbarbar"-Fan-Foren fungieren.

Merchandising-Produkte

Ein beliebtes Lizenzprodukt der "Neil, der Orkbarbar"-Franchise ist "Neil Bier". - Während das klassische (Soy)bier auf der Dose ein Abbild des typischen Barbaren-Orks zeigt, den der Hauptdarsteller in der Tridserie, den Kinofilmen und Sims verkörpert, gibt es 2074 auch "Neil Bier + E". Passend dazu, dass die Dosen hierbei ein Bier-Energiedrink-Mischgetränk enthalten, hat sich auch die Abbildung auf der Dose gewandelt, und zeigt den Ork als Techno-Barbaren, wie er vermutlich in SciFi- oder Post-Doomsday-Filmen aussehen würde.[1]


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Deutsch Englisch


Weblinks