Fitting Company: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (TERM -> AUFLÖSUNG)
K (Kategorie Terminiert -> Aufgelöst)
 
Zeile 52: Zeile 52:
 
*{{Shwp|Fitting_Company|Shadowiki: Fitting Company}}
 
*{{Shwp|Fitting_Company|Shadowiki: Fitting Company}}
  
{{KatSort|cat=Konzerne|Terminiert|Großbritannien|London}}
+
{{KatSort|cat=Konzerne|Aufgelöst|Großbritannien|London}}
 
{{KatSort|catsup=Konzerne|cat=Tochterfirmen|Antique Enterprises}}
 
{{KatSort|catsup=Konzerne|cat=Tochterfirmen|Antique Enterprises}}

Aktuelle Version vom 2. Mai 2017, 14:38 Uhr

Fitting Company
Überblick (Stand: 2058)
Aufgelöst
Mutterkonzern: Antique Enterprises
Auflösung: ?
Hauptsitz: London, UK
Branche:
Beschaffung seltener Reagenzien (inoffiziell: Talislegging)
Konzernstatus: Tochterfirma

Die Fitting Company mit Sitz in London war eine Konzerntochter von Yakub Estefan Zozorias Antique Enterprises.

Geschäftstätigkeit

Die Fitting Company war auf die Beschaffung exklusiver Zutaten für Fokusse und Fetische, pflanzliche, animalische, mineralische und metallische Reagenzien usw. spezialisiert, die meist nur unter Schwierigkeiten und häufig auch nicht legal zu beschaffen waren. - Dem entsprechend entsandte sie sie ihre Sammelteams - mit bewaffnetem Begleitschutz - in einige der gefährlichsten Regionen der sechsten Welt, was erwachte Wildnis, staatenlose Gebiete, Warlord-Territorien und Kriegs- oder Katastrophengebiete ebenso mit einschloss, wie Naturschutzreservate, wo die einheimische Bevölkerung und/oder der jeweilige Staat äußerst empfindlich auf illegale Extraktion von Pflanzen und Gestein oder gar Wilderei reagierte. Damit betrieb sie - hinter der semi-legalen Fassade eines offiziellen Unternehmens - in Wahrheit in großem Stil Talislegging und Hehlerei.

Weitergehende kriminelle Aktivitäten

Tatsächlich beschafften die Mitarbeiter der Fitting Company für Antique Enterprises und den Persönlichen Bedarf Zozorias auch fertige Foki, Grimoire und magische Artefakte, und schraken dabei auch vor Einbrüchen in Privatsammlungen und Museen, Raub, Diebstahl und Erpressung nicht zurück und griffen - wenn nötig außer zu Bestechung auch zu Folter und Mord.

Mitarbeiter

Entsprechend des von ihr beackerten Geschäftsfelds beschäftigte die Fitting Company in großem Umfang inoffizielle, irreguläre (und damit im Zweifelsfall abstreitbare) Mitarbeiter, die faktisch Shadowrunner respektive Runnerteams in Festanstellung waren, und zu denen 2058 vorübergehend auch die ehemalige Seattler Ghuljägerin Jeroquee sowie der deutsche Negamagier Keimag gehörte.

Unter den - regulären wie auch inoffiziellen - Angestellten der Fitting Company waren eine nicht geringe Zahl magisch Begabter, von denen viele Briten waren. Andere, besonders rabiat vorgehende Teams bestanden auch aus Russen.

Kunden

Zu ihren Kunden gehörten - neben einzelnen Magiern und Verzauberern, die ihre Preise bezahlen konnten - auch namhafte Fokus-Manufaktuen wie «Forge's Magiefokusse GmbH» im thüringischen Suhl in der Allianz Deutscher Länder. Deren Chef - Forge - hatte im übrigen eine recht gute Vorstellung davon, wie das Unternehmen arbeitete, von dem er die kostbaren Rohreagenzien kaufte, und wollte den Nahmen seinens Betriebs daher nicht zusammen mit dem der Fitting Company in den Medien lesen oder hören.

Ende

Das Ende der Fitting Company kam, als Jeroquee und Keimag die Seiten wechselten, auspackten und gegenüber dem Schattenreporter Poolitzer umfassend über die kriminellen Geschäftspraktiken des Unternehmens berichtete, was dieser nach dem Tod Zozorias in den Bergen Andorras im Rahmen seiner Filmreportage für den Sender Info Networks der breiten Öffentlichkeit bekannt machte. - In der Folge ermittelten Steuerfahndung sowie Zoll- und Polizeibehörden diverser Länder gegen die Fitting Company und ihren Mutterkonzern, zahlreiche Konten wurden eingefroren, während sich an manchen Standorten die jeweiligen Niederlassungsleiter Teile des Firmenvermögens aneigneten, und untertauchten, womit sie den Untergang von Zozorias Firmen natürlich nur noch weiter beschleunigte.


Quellenindex

Weblinks