European Aeronautic Defence and Space Company: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K (TERM -> AUFLÖSUNG)
Zeile 19: Zeile 19:
 
|STATUS=
 
|STATUS=
 
|AKTIONÄRE=
 
|AKTIONÄRE=
|TERM=1
+
|AUFLÖSUNG=?
 
}}
 
}}
 
Die '''European Aeronautic Defence and Space Company''', kurz '''EADS''', war [[Europa]]s ehemals größter Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern. Aus unbekannten Gründen ging der Konzern zu grunde.
 
Die '''European Aeronautic Defence and Space Company''', kurz '''EADS''', war [[Europa]]s ehemals größter Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern. Aus unbekannten Gründen ging der Konzern zu grunde.

Version vom 2. Mai 2017, 14:30 Uhr

European Aeronautic Defence and Space Company
Überblick (Stand: 2072)
Aufgelöst
Abkürzung: EADS
Gründung: 10. Juli 2000
Auflösung: ?

Die European Aeronautic Defence and Space Company, kurz EADS, war Europas ehemals größter Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern. Aus unbekannten Gründen ging der Konzern zu grunde.

Die daraufhin entstanden Nachfolgekonzerne waren:

Die Mehrheit der deutschen EADS-Sparte wurde von der IFMU übernommen. Die franzörischen Teile formierten sich unter der Aérospatiale SA neu, wozu auch die Eurocopter Group gehörte. Die Eurofighter GmbH wurde von British Aerospace aufgekauft, landete aber letztendlich bei Saeder-Krupp. Nach dem Untergang der IFMU sprang die Proteus AG ein und kaufte deren EADS-Luftfahrtsfirmen auf. Mit dem Erwerb von Airbus Aerials bot sich Proteus die Möglichkeit zudem die alte EADS-Rüstungssparte zu reaktivieren, was sie auch umgehend tat.


Quellenindex

Deutsch Englisch

Weblinks