Deathstar-9: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 +
__TOC__
 
'''Deathstar-9''' ist ein TV- bzw. [[Trideo]]-Satellit von [[Aztechnology]], der ausschließlich [[Tödliche Sportarten|Blutsport]] sendet, der überall außerhalb [[Aztlan]] illegal ist: Blutige Gladiatorenshows, bei denen nur einer die Arena lebend verlässt oder auch das ebenfalls ziemlich tödliche [[Court Ball]] bzw. [[Hofball]]-Spiel, den Nationalsport der Azzies.<ref name=sb037>{{Qen|sb}} S. 37</ref>
 
'''Deathstar-9''' ist ein TV- bzw. [[Trideo]]-Satellit von [[Aztechnology]], der ausschließlich [[Tödliche Sportarten|Blutsport]] sendet, der überall außerhalb [[Aztlan]] illegal ist: Blutige Gladiatorenshows, bei denen nur einer die Arena lebend verlässt oder auch das ebenfalls ziemlich tödliche [[Court Ball]] bzw. [[Hofball]]-Spiel, den Nationalsport der Azzies.<ref name=sb037>{{Qen|sb}} S. 37</ref>
  
Zeile 11: Zeile 12:
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
  
==Quellenindex==
+
==Endnoten==
 +
===Quellenangabe===
 +
{{Einzelnachweise}}
 +
 
 +
==Index==
 
*{{Qen|sb}}, 34, 36, 37
 
*{{Qen|sb}}, 34, 36, 37
  

Version vom 26. März 2020, 15:58 Uhr

Deathstar-9 ist ein TV- bzw. Trideo-Satellit von Aztechnology, der ausschließlich Blutsport sendet, der überall außerhalb Aztlan illegal ist: Blutige Gladiatorenshows, bei denen nur einer die Arena lebend verlässt oder auch das ebenfalls ziemlich tödliche Court Ball bzw. Hofball-Spiel, den Nationalsport der Azzies.[1]

Da das Senden dieses Snuff-Materials über Kabel und Matrix in den UCAS (und überall sonst in Nordamerika oder Europa mit Ausnahme von Aztlan) ausgesprochen illegal ist, übernehmen es diverse Piratensender, jedem, der sich den Sat-Empfang nicht leisten kann bzw. nicht die Tech dazu hat, die Metzelshows zugänglich zu machen.[2]

Bloodyguts - Troll, Anti-BTL-Aktivist und Kämpfer gegen Snuff-Sims und -Trids war - ehe er vom Saulus zum Paulus wurde - selbst ein Fan dieser Sendungen. Noch im April 2054 postete er Hinweise auf Piratentransmissionen der aktuellen Sendungen von Deathstar-9 in Online-Trido-Programmvorschauen und die Schattenmatrix. Damals brachte ihm das eine verärgerte Replik von Shadowland-User SPD ein, der die rhetorische Frage stellte, warum eigentlich niemand die Cojones hätte, diese "stinking Azzie death machine" aus dem Orbit zu blasen.

Zu den Attraktionen, die Deathstar-9 seinen Zuschauern bot, gehören etwa «Golden Glory» auf Transponder 2, eine Show, in der 20 Personen bei Sonnenaufgang in der Todeszone - die am 5. April 2053 in der Libyschen Wüste lag, und die nur einer nach 24 Stunden lebend verlassen sollte - ausgesetzt wurden. Das Überleben wurde dabei außer von den anderen Kandidaten und der tödlichen Umgebung von 300 Klicks im Quadrat auch von den lokalen Beduinenstämmen erschwert, denen die Azzies für jedes Opfer Kopfprämien bezahlten. Wie Bloody Guts behauptete, war einer der Kandidaten - und wohl auch Favoriten auf's Überleben - ein Ninja von der Yakuza.[3]

Auch das Court Ball Spiel «Tenochtitlán vs. Monterrey» am selben Tag, live aus dem Aztec Stadion versprach blutige Unterhaltung, da es sich um ein "Grudgematch" handelte, und der Starspieler Otiz von Tenochtitlán bereits angekündigt hatte, dass sein Gegenspieler Xomotec von Monterrey das Spielfeld im Leichensack verlassen würde.[1]


Endnoten

Quellenangabe

  1. a b Shadowbeat S. 37
  2. Shadowbeat S. 34
  3. Shadowbeat S. 36

Index

Weblinks