Damian's: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Location |STAND=2080 |QUELLE=<ref name=br030>Battle Royale S. 30</ref> |BILD= |LOGO= |NAME_LANDESSPRACHE= |SPITZNAME= |ALTE…“)
(kein Unterschied)

Version vom 15. August 2019, 13:39 Uhr

Damian's
Überblick (Stand: 2080)[1]
Kurzbeschreibung: Das angeblich beste All-American Family-Restaurant in Seattle.
Lage: Bell Street & Second Avenue, Downtown, Seattle[2]
Koordinaten:
47°36' N, 122°20' W (GM), (OSM)
Besitzer: Royce Stoddard[3]
LTG-Nr.: 206 (56-2724)[3]
GeoPositionskarte Seattle Downtown.png
Markerpunkt rot padded.png

Damian's bezeichnet sich gerne als das beste All-American Family Restaurant in Seattle.

Beschreibung

Damian's hält die Fahne der USA hoch (und das wortwörtlich). Das Lokal ist dekoriert mit Erinnerungsstücken an die gute, alte Zeit, als die Welt noch in Ordnung, übersichtlich und amerikanisch war.[3] Insbesondere die Goldene Zeit in der Mitte des 20. Jahrhunderts hat es dem Restaurant erkennbar angetan.[4]

Angebot

Damian's bietet 100% natürliches All-American Beef an,[4] auch wenn es fast alles Tankfleisch ist.[5] Die Küche ist überenthusiastisch. Die Portionen sind Amerikanisch-riesig,[6] aber das Essen hier ist größtenteils sehr verkocht und übergart.[3] Es empfielt sich also, das Fleisch eine oder zwei Stufen roher zu bestellen, als man es essen möchte.[5]

Personal

Der langjährige Besitzer, Royce Stoddard, ist ein altgedientes Mitglied des Humanis Policlub[3] und bei diesem involviert, seit er Chapter in Seattle hat. Er und sein Team geben sich Mühe, alle Metamenschen, die sich in dieses Lokal verirren, möglichst mies zu behandeln, sind aber die besten Freunde menschlicher Gäste.[5]

Klientel

Die Klientel hier mag klassisch amerikanisches Meat-And-Potatoes-Essen,[4] die USA, und keine Veränderungen. Metamenschen und Nichtweiße sind hier eher ungerne gesehen.[3]

Manche Mr. Johnsons nutzen Damian's für diskrete Treffen mit Shadowrunnern - üblicherweise solche aus eher rassistischen Megakonzernen (wie den Japanokons), und solche, die sich mit den Schatten nicht besonders auskennen.[7]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

  • [Quelle,_en:_Challenge|Challenge Magazine #50]], 79