Club Penumbra: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 43: Zeile 43:
 
Ende der [[2070er]] wurde bekannt, dass die neue und sehr erfolgreiche Managerin, [[Nyssa Hallas]], Teil dieser Bietergemeinschaft (und tatsächlich Ex-[[Shadowrunner|Runner]]in) ist.<ref name=ssbscc015/> Während ihrer Zeit hatte sie den Club in Penumbra Station umbenannt (was aber kaum jemand wirklich annahm)<ref name=ssbs:es015/> und zudem die alten [[Trideo]]screens durch moderne Holoprojektoren ersetzen lassen, alles vorsichtig genug, um das Flair des alten Clubs zu wahren.<ref name=ssbs:es016>{{Qen|ssbs:es}} S. 16</ref>  
 
Ende der [[2070er]] wurde bekannt, dass die neue und sehr erfolgreiche Managerin, [[Nyssa Hallas]], Teil dieser Bietergemeinschaft (und tatsächlich Ex-[[Shadowrunner|Runner]]in) ist.<ref name=ssbscc015/> Während ihrer Zeit hatte sie den Club in Penumbra Station umbenannt (was aber kaum jemand wirklich annahm)<ref name=ssbs:es015/> und zudem die alten [[Trideo]]screens durch moderne Holoprojektoren ersetzen lassen, alles vorsichtig genug, um das Flair des alten Clubs zu wahren.<ref name=ssbs:es016>{{Qen|ssbs:es}} S. 16</ref>  
  
[[Datei:Club Penumbra Ad 2.jpg|200px|thumb|left|[[Matrix]]werbung aus den [[2050wer]]n<br>(c) 1991-2019 FASA, Catalyst Game Labs, Topps LLC]]
+
[[Datei:Club Penumbra Ad 2.jpg|200px|thumb|left|[[Matrix]]werbung aus den [[2050er]]n<br>(c) 1991-2019 FASA, Catalyst Game Labs, Topps LLC]]
 
==Beschreibung==
 
==Beschreibung==
 
Club Penumbra hat sich ein "Club im Weltraum"-Thema gegeben.<ref name=sr5217>{{Qen|sr5}} S. 217</ref> Dieses Design, das sich seit der Eröffnung des Clubs vor Jahrzehnten etabliert hat, ist seitdem kaum geändert worden,<ref name=s2072047/> nur der technischen Entwicklung angepasst.<ref name=ns035/>
 
Club Penumbra hat sich ein "Club im Weltraum"-Thema gegeben.<ref name=sr5217>{{Qen|sr5}} S. 217</ref> Dieses Design, das sich seit der Eröffnung des Clubs vor Jahrzehnten etabliert hat, ist seitdem kaum geändert worden,<ref name=s2072047/> nur der technischen Entwicklung angepasst.<ref name=ns035/>

Version vom 14. August 2019, 19:20 Uhr

Club Penumbra
Überblick (Stand: 2080)[1]
Andere Bezeichnungen: Penumbra Station[2]
Kurzbeschreibung: alter Nachtclub mit Shadowrunnerflair und Outer-Space-Look
Lage: Fifth Avenue & Yesler Way, International District, Downtown, Seattle[3]
Koordinaten:
47°36' N, 122°19' W (GM), (OSM)
Besitzer: Nyssa Hallas[4] und eine mysteriöse Bietergemeinschaft[5]
LTG-Nr.: 206 (52-1379)[6]
GeoPositionskarte Seattle Downtown.png
Markerpunkt rot padded.png

Club Penumbra ist einer der ältesten noch offenen Nachtclubs im Seattle Metroplex, gelegen in Downtown Seattle.

Geschichte

AR-Matrix-Werbung von Living Planet Adnet (2072)
(c) 2009-2019 Catalyst Game Labs, Topps LLC

Das Penumbra ist eine Seattler Legende, einer der ältesten noch offenen Clubs der Stadt,[3] gegründet Ende der 2020er.[7] Es hat viel gesehen in dieser Zeit, viele glorreiche Momente gehabt, und viele Krisen überstanden, von der Abriegelung der nahe gelegenen ACHE (damals noch die Renraku-Arkologie[5] bis zum Crash von 2064.[5]

Jede der schweren Krisen, die ganz Seattle und die Sechste Welt erschütterten, konnte es irgendwie überstehen. Es ist ein Relikt, auch in den Schatten des Metroplexes, das sich einfach weigert, die Zeit vorangehen zu lassen und friedlich und leise zu sterben.[5]

Seine Hochzeit hatte das Penumbra unbestritten in den 2040ern und 2050ern, als Novastars sich die Klinke in die Hand gaben und Talente wie Teddy X. Waxmeister[8] und Shield Wall hier ihre Karrieren begründeten.[9] Ein Gig im Penumbra war damals ein sicheres Ticket zu Ruhm und Anerkennung.[8] Auch die Schattenszene betrachtete den Club damals als ihr inoffizielles Hauptquartier.[10]

Mit den Concrete Dreams verbindet den Club eine lange Geschichte. Es war im Penumbra, wo die Concrete Dreams 2030 ihre Novastar-Karriere mit einem Legendären Konzert gestartet, und hier traten sie[7] am 17. September 2044 das letzte Mal[11] vor ihrer Reunion auf. Auch nach ihrer Auflösung blieben die Musiker der Dreams dem Club treu, wie bei Warren Cartwrights Akustic Jam[7] am 20. August 2049,[12] zu dem andere Novastars wie Maria Mercurial auftraten.[7]

In den frühen 2060ern kippte das - nicht durch einen Fehler oder eine Änderung des Managements, sondern durch die Arkologie-Krise. Plötzlich lag der Club nicht mehr in Reichweite von Konzerndrohnen aus der nahe gelegenen Renraku-Arkologie, sondern nahe eine sehr hohen Konzentration von Polizei, Konzernsicherheit und Armee, und das gefiel den Runnern nicht sehr. Zwar konnte der Club sich als Gerüchteküche über die wahre Lage in Deus' Reich des Grauens etablieren, aber die Beziehung zur Schattenszene, von der der Club letztlich lebte, litt dauerhaft.[10] Zudem verstarb der Gründer, Jake Hokama, 2063, und hinterließ den Club seinem Sohn Kevin.[13]

Zu dieser Zeit ging es mit dem Penumbra wirklich bergab. Der alternde Jake Hokama und sein Sohn steckten kein Geld mehr in den Club, denn sie hatten es nicht; angelaufene Kosten summierten sich auf eine Dreiviertelmillion - Geld, das weder Vater noch Sohn aufbringen konnten.[13] Der Teppich wurde fadenscheinig, die Trideos und Beleuchung waren immer wieder defekt. Die Musik blieb hervorragend, und Fans der Concrete Dreams und die Schatten konnten den Club am Leben halten, aber der Investitionsstau wuchs.[14] Der Crash von 2064 versetzte dem Club den nächsten Schlag - sein Host wurde zerschlagen, und das Penumbra musste für Monate schließen.[15]

Anfang der 2070er wurde es zu viel. Zu allen anderen Problemen gab es Gerüchte, dass der Club von einem Mitglied der Human Nation unterwandert wurde, das als Barkeeper gearbeitet und Drinks von Metamenschen mit Mitteln, die Unfruchtbarkeit verursachen, versetzt hat.[16]

Kevin Hokama wollte das Penumbra abstoßen, und Strohfirmen sowohl der Mafia wie der Yakuza waren sofort interessiert, was zu einem Bieterwettstreit führte, der schnell zu einem kleinen Unterweltkrieg ausuferte.[17] Allerdings tauchte dann eine mysteriöse Bietergemeinschaft auf, die den Club beiden Seiten unter der Nase wegkaufte und ihn seitdem besitzt. Es geht das Gerücht um, bei diesen Bietern handle es sich um ehemalige Shadowrunner, die ihre Ersparnisse in den Club investiert haben.[5] Die dringend nötigen Renovierungen wurden unter anderem von Stars der 2050er mitfinanziert, wie beispielsweise Shield Wall.[9]

Ende der 2070er wurde bekannt, dass die neue und sehr erfolgreiche Managerin, Nyssa Hallas, Teil dieser Bietergemeinschaft (und tatsächlich Ex-Runnerin) ist.[4] Während ihrer Zeit hatte sie den Club in Penumbra Station umbenannt (was aber kaum jemand wirklich annahm)[2] und zudem die alten Trideoscreens durch moderne Holoprojektoren ersetzen lassen, alles vorsichtig genug, um das Flair des alten Clubs zu wahren.[18]

Matrixwerbung aus den 2050ern
(c) 1991-2019 FASA, Catalyst Game Labs, Topps LLC

Beschreibung

Club Penumbra hat sich ein "Club im Weltraum"-Thema gegeben.[19] Dieses Design, das sich seit der Eröffnung des Clubs vor Jahrzehnten etabliert hat, ist seitdem kaum geändert worden,[5] nur der technischen Entwicklung angepasst.[10]

Die Musik im Penumbra ist fast ausschließlich Aufzeichnung, gemixt von einem Techno-DJ. Sie deckt ein breites Spektrum von Hardrock und Metal bis hin zu Pophits und Dancevarianten ab, aber ist stets laut genug, um Unterhaltungen effektiv zu maskieren.[10] Die Musik ist stets heiß und hart am Geschmack der Zeit - ihr Gespür für das, was gerne gehört und getanzt wird, haben auch die mysteriösen neuen Besitzer des Penumbra behalten; so sind in den späten 2070ern und 2080 die Fragging Unicorns Standard in der Rotation des Clubs.[20]

Physischer Club

Vor Ort präsentiert sich der Club als Industria-Retro-Space-Mondlandschaft,[5] akzentuiert mit wandhohen Trideos, Holoprojektoren[18] und Neonlicht.[21] Kleine, diskrete Tischchen und schattige Nischen bieten Privatsphäre, während auf der abgesenkten Tanzfläche, um die herum sie sich aufsteigend gruppieren, die Post abgeht.[5] Im Vorfeld des Clubs gibt es jeden Abend eine lange Schlange, denn natürlich wollen viele Nachtschwärmer hinein, aber lange nciht jeder darf auch.[22]

Die Grundfarbe in Penumbra ist schwarz. Wände, Decke, Möbel, die Bar, der Dancefloor, alles ist schwarz angemalt. Das akzentuiert die Holo- und Lasershow des Clubs ebenso wie sein Outer-Space-Thema.[23]

Für einen Club dieser Geschichte und Reputation ist das Penumbra recht klein. Hier können maximal 300 Gäste untergebracht werden, und auch dann ist der Club schon weit jenseits aller Vorschriften überfüllt.[7] Daher ist es auch schnell voll, oft schon sehr früh in den schlaflosen Seattler Nächten.[21]

Als echter Schattenclub verfügt das Penumbra natürlich auch über mehrere diskrete Hinterzimmer[24] für Besprechungen, die nicht nach Außen gelangen sollen.[25]

Matrixauftritt

In der Matrix setzt der Club sein Thema konsequent mit einer Weltraum-Optik des Hosts fort. Hier folgt alles einem Space-Thema, so sehen beispielsweise Textdateien aus wie kleine PDAs mit Astronautenlogs.[19]

Angebot

Als dienstältester Nachtclub Seattles bedient das Penumbra bewusst auch die 50er-Retro-Welle; es gibt jede Woche eine Retro-Nacht, den "Flashback Friday", für alle die Feiern wollen als sei es 2049.[5]

Klientel

Die Klientel des Penumbra ist in den 2070ern eine Mischung aus sturen Alten, die nicht wirklich mit der Zeit gehen wollen, und jungen Kids, die auf den Retro-Charme stehen.[5] Die meisten Besucher sind Anglos oder Asiaten, nur wenige Amerindianer gehen hierher.[21] Im Penumbra herrscht eine recht strenge Zugangskontrolle, was das Aussehen angeht.[6]

Viele der Gäste hier sind seit Jeher Touristen - Fans der Concrete Dreams oder anderer Novastars[25] oder Groupies der Schattenszene.[15] Viele Gäste kleiden sich aufsehenerregend, selbst nach den Maßstäben der Sechsten Welt, um den begehrten Zugang zum Club zu bekommen.[26]

Shadowrunner

Seit jeher umweht das Penumbra ein Ruch der Schatten. Nicht zu Unrecht, insbesondere in den 2050ern waren viele Stammgäste des Clubs Shadowrunner,[6] unter ihnen Größen wie FastJack,[5] Fatima,[27] Sally Tsung, Ghost-Who-Walks-Inside und Dodger.[21] Schon damals galt das Penumbra als etwas altmodisch, und schon damals zog genau dieser Charme dieses zwielichtige Klientel an.[6] Für viele Lohnsklaven ist das Penumbra einfach der Ort, wo Shadowrunner zu finden sind.[28] Und tatsächlich sollen sich an jedem Abend etwa ein Drittel der etablierten Shadowrunner Seattle hier einfinden.[29]

Unter den mysteriösen neuen Besitzern konnte das Penumbra ein neutraler Ort in den Schatten bleiben, ohne unter die Kontrolle eines der Syndikate zu fallen.[5]

Personal

Hostessen kümmern sich um die Gäste und wissen auch, welche von ihnen sie diskret zu Treffen mit diesem umtriebigen Mr. Johnson in die Hinterzimmer bugsieren.[30]

Die Barkeeper des Penumbra sind exzellent; das gehört sich in diesem Club einfach so. Wer nicht die hohen Künste der Mixologie beherrscht, hat im Penumbra schlicht nichts verloren.[31] Unter ihnen befinden sich viele "Absolventen" der "Barkeeperschule" Floridia, einer legendären Bar in Havanna, deren Drinks angeblich zu den besten der Sechsten Welt gehören.[32] Aber neben dieser Kunst ist auch ein Sinn für Show und Flair gefragt - und gutes Aussehen, weswegen das Bar-Personal des Penumbra fast ausschließlich aus Menschen und Elfen besteht.[31]

In den 2050ern war ein Sasquatch namens Big Tom der Toningenieur und DJ des Clubs Penumbra.[33]

Sicherheit

Das Penumbra beschäftigt, der Klientel entsprechend, robuste Türsteher, in der Regel Orks[34] und Trolle. Wer ihnen dumm kommt oder sie bedroht, bekommt schnell ihre Fäuste zu spüren.[35] Das gilt auch für Runner - nur weil es ein Knotenpunkt der lokalen Schattenszene ist, heißt das nicht, dass Zugehörigkeit dazu einem Sonderrechte gewährt. Gerade hier greift das Sicherheitsteam des Penumbra hart durch.[36]

Einige der Türsteher des Penumbra arbeiten nebenbei auch für andere Kräfte. Einer von ihnen, William Breech, war ein Agent der Drachin Urubia, und daraufhin Ziel eines Mordkontrakts, den angeblich eine eifersüchtige Ex mit einem Hass auf Elfen ausschrieb - was möglicherweise die Drachin selbst war.[37]

Der Club betrachtet sich als neutrale Zone in den turbulenten Schatten, und ist sehr bedacht darauf, dass dieser Status nicht gefährdet wird. Waffen sind im Club verboten, und die Kontrollen sind so kompetent wie streng. Mitgebrachte Waffen werden professionell von den Türstehern in einer "Garderobe" für Waffen eingelagert, und dem Besitzer beim Verlassen des Clubs wie eine Jacke anstandslos zurück gegeben.[38]

Wer dennoch gegen diese ungeschriebene Regel Nummer Eins des Clubs verstößt, macht sich mächtige Feinde: Die Besitzer haben Kontakt zu Knight Errant wie dem Militär, und auch die Schattengemeinschaft Seattles reagiert sehr gereizt auf eine Bedrohung des Penumbra.[39]


Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige