Armanté

Aus Shadowhelix
Version vom 17. November 2015, 10:51 Uhr von Loki (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Armanté war ein Modehaus in Dallas. Das Label wird heute von Zoé vertrieben.

Geschichte

Zu Beginn der 2070er hat das New Yorker Modelabel Zoé den Konkurrenten aus Dallas übernommen, und führt dessen Kollektionen weiter.[1]

Geschäftsprofil

Armanté produziert für die Upper-Class der Konzernwelt. Die Kostüme und Anzüge entsprechen dem Kleidungsstil, der in den Führungsetagen der Megakonzerne bevorzugt bzw. erwartet wird und werden dementsprechend von Execs und anderen leitenden Angestellten getragen. Neben den Ansprüchen an klassischen Konzernschick und zeitlose Eleganz befriedigen viele der Modelle von Armanté zusätzlich das - in der Sechsten Welt nur zu verständliche - Sicherheitsbedürfnis der Träger, in dem sie über eine ballistische Fütterung verfügen, und so zumindest rudimentären Schutz vor verirrten Kugeln bieten.

Trivia

Im Österreich des Jahres 2063 wurden in Seitenstraßen von Plexen wie Graz allerdings von Straßenhändlern dreiste Produktfälschungen verkauft, bei denen sich das Label "Armanté - garantierte Markenqualität" auf billigen Wegwerf-Outfits aus Paperware fand.[2]


Endnoten

Quellenangabe

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Romane

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch