Afanc: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Ergänzung des Jagdverhaltens)
 
(27 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
== Afanc ==
+
{{Critter
Das Afanc (Crocodylus cymri) ist eine erwachte Krokodilart. Es kann eine Länge von bis zu 4,5 m erreichen und wiegt bis zu 380 kg. Neben seinen, für Krokodile typischen, Schwimmhäuten ist sein Schwanzende abgeflacht wie bei einem Biber. Dieser [[Critter]] lebt meist in Gruppen von bis zu 6 Tieren, ist aber auch dafür bekannt alleine zu jagen. Besonders an diesem erwachten Wesen ist seine bemerkenswerte, wahrscheinlich magische, Fähigkeit Beute in seinem Revier aufzuspüren. Verbreitet ist das Afanc hauptsächlich in Wales und Osteuropa.
+
|BILD=Critter Afanc.JPG
 +
|COPYRIGHT=fanpro
 +
|BINÄR=Crocodylus cymri
 +
|GRÜNDER=[[wp:Krokodil|Krokodil]]
 +
|VERBREITUNG=hauptsächlich Wales, Osteuropa
 +
}}
 +
Das '''Afanc''' (''Crocodylus cymri'') ist eine [[Erwachen|erwachte]] Krokodilart. Es kann eine Länge von bis zu 4,5 m erreichen und wiegt bis zu 380 kg. Neben seinen, für Krokodile typischen, Schwimmhäuten ist sein Schwanzende abgeflacht wie bei einem Biber. Dieser [[Critter]] lebt meist in Gruppen von bis zu 6 Tieren, ist aber auch dafür bekannt alleine zu jagen. Besonders an diesem erwachten Wesen ist seine bemerkenswerte, wahrscheinlich magische Fähigkeit, Beute in seinem Revier aufzuspüren. Verbreitet ist das Afanc hauptsächlich in [[Wales]] und Osteuropa.
 +
 
 +
==Jagdverhalten==
 +
Bei der Jagd nutzen Afancs ihre besondere Fähigkeit zum Aufspüren ihrer Beute und beißen sich in ihr fest. Sie ziehen ihre Beute dann unter Wasser, um sie zu ertränken. Kleinere Beute wird mit einem Schwanzschlag betäubt und sofort gefressen oder als versteckter Vorrat am Grund mit Schlamm bedeckt. Auch ein Metamensch kann vom Afanc als "kleine" Beute angesehen werden. Darüber hinaus sind sie in der Lage, das Wasser zu beinflussen.<ref>{{QDE|ck}} S.52</ref>
 +
 
 +
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 +
==Endnoten==
 +
===Quellenangabe===
 +
{{Einzelnachweise}}
 +
 
 +
==Index==
 +
===Quellenbücher===
 +
{{IdxTab|2/3=1
 +
|
 +
*{{QDE|crit}} {{+idx}}
 +
*{{QDE|ck}}, 53
 +
|
 +
*{{Qen|crit}} {{+idx}}
 +
*{{Qen|hs}} {{+idx}}
 +
*{{Qen|pae}} {{+idx}}
 +
}}
 +
 
 +
[[Kategorie:Critter]]
 +
 
 +
[[en:Afanc]]
 +
[[fr:Afanc]]
 +
[[pl:Afanc]]

Aktuelle Version vom 14. Januar 2021, 13:17 Uhr

Afanc
(Crocodylus cymri)

Critter Afanc.JPG

© FanPro
Gründerart Krokodil
Verbreitung hauptsächlich Wales, Osteuropa

Das Afanc (Crocodylus cymri) ist eine erwachte Krokodilart. Es kann eine Länge von bis zu 4,5 m erreichen und wiegt bis zu 380 kg. Neben seinen, für Krokodile typischen, Schwimmhäuten ist sein Schwanzende abgeflacht wie bei einem Biber. Dieser Critter lebt meist in Gruppen von bis zu 6 Tieren, ist aber auch dafür bekannt alleine zu jagen. Besonders an diesem erwachten Wesen ist seine bemerkenswerte, wahrscheinlich magische Fähigkeit, Beute in seinem Revier aufzuspüren. Verbreitet ist das Afanc hauptsächlich in Wales und Osteuropa.

Jagdverhalten

Bei der Jagd nutzen Afancs ihre besondere Fähigkeit zum Aufspüren ihrer Beute und beißen sich in ihr fest. Sie ziehen ihre Beute dann unter Wasser, um sie zu ertränken. Kleinere Beute wird mit einem Schwanzschlag betäubt und sofort gefressen oder als versteckter Vorrat am Grund mit Schlamm bedeckt. Auch ein Metamensch kann vom Afanc als "kleine" Beute angesehen werden. Darüber hinaus sind sie in der Lage, das Wasser zu beinflussen.[1]

Endnoten

Quellenangabe

Index

Quellenbücher

Deutsch Englisch