9. Berliner Bezirkswahl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Übersicht Wahlsieger: Tabellenform)
(Quellen)
 
Zeile 68: Zeile 68:
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
 
<!-- Ende des Artikelinhalts - Metainformationen -->
  
==Quellen==
+
==Index==
*Berlin hat gewählt - Wahlperiode II 2080 "Alles bleibt, wie es ist".
+
*{{QDE|zm/srb|ref=bn2018-10-06}} Berlin hat gewählt - Wahlperiode II 2080 "Alles bleibt, wie es ist".
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Aktuelle Version vom 14. Juli 2019, 11:18 Uhr

Die 9. Berliner Bezirkswahl fand - wie gewohnt am 1. Oktober - 2080 statt. Gewählt wurden die Vertreter der Bezirke der Wahlperiode II: Falkensee, Köpenick, Mitte, Pankow, Prenzlauer Berg, Spandau und Tempelhof. - Die Wahl sah bei keinem einzigen Bezirk eine Veränderung an der Spitze, und auch Morek Pflügler wurde als zweiter Bürgermeister wiedergewählt.

Wahlstatistiken

Köpenick

Die Wiederwahl der gemäßigten Kommunistin Lena Rabeja als Bezirksvertreterin Köpenicks war nie gefährdet, zumal, da der einzige antikommunistische Gegenkandidat Clemes Streußner (der es nach der Wahl von 2074 noch einmal wissen wollte) in der Woche vor der Wahl auf offener Straße von Unbekannten mit Benzin übergossen und angezündet worden war.

Falkensee

Aslan Özdemir, der "Dönerlöwe", der seine Stellung im Bezirk in den Jahren als Bezirksvertreter (und größter, legaler Arbeitgeber Falkensees) festigen konnte, wurde ebenfalls klar wiedergewählt. USPD-Kandidatin Friedericke Kuhnert konnte mit gerade einmal 12% der Stimmen höchstens einen Achtungserfolg erzielen. Weitere erstaunliche 4% konnte der registrierte Infizierte und magisch aktiveJudas Moloch“ erzielen, der für die Partei der Neuen Ordnung (PNO) antrat.

Spandau

In Spandau hat Fletcher, der Troll von der autonomen Inselfestung Eiswerder, seine Machtposition in den drei Jahren seit seiner Ernennung ausbauen können, und seine Wiederwahl war daher nicht wirklich gefährdet. Immerhin hat die etablierte ADL-Partei CVP mit Dr. Katrin Lara Wegener eine eigene Kandidatin als „Alternative für Spandau“ ins Feld geführt, die auf Anhieb 22,6% der Stimmen für sich verbuchen konnte.

Übersicht Wahlsieger

Bezirk Informelle Zuordnung Gewählter Vertreter Zugehörigkeit Bisherige Amtszeit
Falkensee Alternativbezirk Özdemir, Aslan Aslan Özdemir 2074-2080
Köpenick Alternativbezirk Rabeja, Lena Lena Rabeja 2072-2080
Mitte Normbezirk Zöller, Paul Paul Zöller Berliner Bankenverein/HKB 2077-2080
Pankow Alternativbezirk Bronstein, Wladimir Wladimir Bronstein 2072-2080
Renrakusan (ehem. Prenzlauer Berg) Konzernbezirk Ozu, Takeshi Takeshi Ozu Renraku 2074-2080
Spandau Alternativbezirk Fletscher Fletcher Vereinigung Alternativ-Autonomes Spandau 2077-2080
Tempelhof Konzernbezirk Landolt, Franziska Franziska Landolt Saeder-Krupp 2072-2080

Siehe auch


Index

  • Shadowrun Berlin Berlin hat gewählt - Wahlperiode II 2080 "Alles bleibt, wie es ist".

Weblinks